Mallorca Ferien

Mit der 1837 eingeweihten Fährverbindung kamen die ersten Touristen nach Mallorca – schon damals lockte die Insel mit ihrem angenehmen Klima und herrlichen Landschaften.

Die Sierra de Tramuntana im Nordwesten, die weite Pla-Ebene im Herzen der Insel und die Hügel der Sierra de Levant im Osten. Dazu Mittelmeer-Idylle an der Küste mit versteckten Buchten, schroffen Klippen und wunderbaren Stränden. Golfspieler lieben die landschaftlich reizvollen und spielerisch abwechslungsreichen Plätze. Und Szenegänger schwören auf die hippen Clubs, Bars und Boutiquen.

Reiseziele Mallorca

Inhalte von Google Maps werden aufgrund Ihrer aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt.

Unsere Angebote

225 Suchergebnisse

Unsere Reiseexperten

Profitieren Sie von unserem Wissen und lassen Sie sich beraten.

Alle Reiseexperten

Beratungstermin

Ihr Reisetraum – unsere schönste Herausforderung. Gerne beraten wir Sie flexibel:

Jetzt online buchen

Kataloge Strandferien

In unseren Katalogen finden Sie eine Fülle von Ferienideen.

Alle Kataloge

Ferienträume - 2023/2024

Spanien, Portugal, Frankreich, Italien, Kroatien, Montenegro, Griechenland, Zypern, Malta, Türkei, Marokko, Tunesien, Ägypten

Wissenswertes zu Mallorca

Aktivitäten

Besichtigung der Salzsalinen: Nur mit der richtigen Dosis Sonne, Wind und Luftfeuchtigkeit kann das preisgekrönte Meersalz «Flor de Sal d’Es Trenc» gewonnen werden. Bei einer Besichtigung der Salzsalinen bei Colonia Sant Jordi erfahren Sie alles über den Salzgewinnungsprozess und die Funktionsweise der Salinen.

Insel Cabrera: 30 Minuten dauert die Bootsfahrt von Colonia Sant Jordi auf die Hauptinsel des Cabrera- Archipels. Die ehemalige Pirateninsel ist inzwischen ein geschütztes Naturparadies. Dank begrenzter Besucherzahl steht hier ungestörtes Entspannen, Schnorcheln und Vogelbeobachten auf dem Programm.

Sehenswertes

Drachenhöhlen: Die Coves del Drac sind ein Wunderwerk der Natur. Mit dem Boot über den unterirdischen See gleiten, vorbei an beleuchteten Stalaktiten und Stalagmiten. Bleibende Erinnerungen sind garantiert.

Deià: Landschaftsidylle — Das Künstlerdorf liegt an bester Aussichtslage. Kleine Steinhäuser und Terrassenplantagen mit Zitrusfrüchten, Oliven und Mandeln verleihen dem Ort seinen unvergleichlichen Charme.

Kap Formentor: Wild ist die Küstenlandschaft, der Sie auf dem Weg über die Halbinsel Formentor bis zum Leuchtturm am Kap begegnen — spektakulär die Fahrt im Auto oder im Velosattel. Und Aussichtspunkte zum Anhalten und Staunen gibt es genügend.

Nachtleben

Die Hotspots für Nachtschwärmer sind Palma und El Arenal: Hier sind die Möglichkeiten zum Feiern schier unendlich. Der Paseo Marítimo in Palma ist die Ausgehmeile schlechthin: Hier reiht sich Club an Club, vom Pacha bis zum legendären Tito’s Club, wo grosse Panoramafenster und tolle Shows für den Wow-Effekt sorgen. Im IB’s läuft vor allem spanische und lateinamerikanische Musik; im Sommer auf herrlichen Terrassen. Stilvolle Unterhaltung verspricht die Dinner-Show Son Amar: In einem verträumten Herrenhaus aus dem 16. Jahrhundert erleben Sie ein Feuerwerk aus Tanz, Musik, Akrobatik und Pferdedressur.

Kulinarisches

Pa amb Oli: Brot mit Öl, Knoblauch und Tomaten — oftmals serviert mit zartem Schinken. Ein sehr beliebtes Mahl auf Mallorca.

Ensaïmadas: Süsse Hefeschnecken, die man zum Frühstück oder Dessert isst. Besonders fein schmecken sie mit «Cabello de Angel» (Engelshaar) — in Zucker gekochten Kürbisfasern.

Sopa Mallorquina: Währschafte Gemüsesuppe mit Brot. In der Vergangenheit eine lokale Bauernmahlzeit.

Strände

Calo des Moro: Pittoresk und geschützt in einer Felsenbucht gelegen, entzückt dieser kleine Sandstrand durch seine Sauberkeit. Am frühen Morgen ein Plätzchen reservieren lohnt sich, denn der Ort ist inzwischen kein Geheimtipp mehr.

Cala Mesquida: Wer Wassersport liebt, ist hier an der richtigen Adresse. Starke Wellen treffen auf grobkörnigen Sand — ringsherum Dünenlandschaft und Kiefernwälder.

Cala Mondrago: Pinienbewachsene Hügel im Hintergrund, weicher Sand unter den Füssen — die Strände in diesem Naturschutzgebiet sind traumhaft und besonders beliebt bei Pärchen und Familien.

Palma de Mallorca

Hauptstadt der Balearen, kulturelles Zentrum der Inselgruppe – und moderne Metropole mit rund 400 000 Einwohnern. Im Gassengewirr der Altstadt verbergen sich angesagte Bars, Designerboutiquen und Kunstgalerien, aber auch altertümliche Kräutergeschäfte und Antiquitätenläden. Von der Flaniermeile Passeig des Born zur Strandpromenade Paseo Marítimo mit Yachthafen, Hochhäusern und hippen Clubs. Höhepunkt eines Stadtspaziergangs: Die imposante Kathedrale La Seu, deren Äusseres das Stadtbild beherrscht.