Wunderwelt der Seychellen

Leserreise des Tages-Anzeigers und der Berner Zeitung
Expeditionsreise vom 7. – 21. Februar 2023

Facettenreiches Inselparadies im Indischen Ozean

Puderweisse Strände schmiegen sich an türkisblaues Wasser. Geschliffene Granitfelsen und Kokospalmen sind der absolute Hingucker in dieser paradiesischen Postkartenidylle. Die Inneren und Äusseren Inseln der Seychellen begeistern nicht nur optisch. Die entlegenen Cosmoledo und Astove Atolle lassen sich nur mit kleinen Schiffen bereisbar; sie beherbergen endemische Tiere und  eine schillernde Unterwasserwelt. Expedition pur: Sie werden kompetent begleitet von Naturführern und sind wendig unterwegs im Zodiac-Schlauchboot. 

Ihre Reise im Überblick

  • Reisedatum: 7.–21.2.2023, 15 Tage ab/bis Schweiz
  • Innere und Äussere Inseln der Seychellen
  • Cosmoledo und Astove Atolle
  • Granitfelsen in der Bucht von Anse Source d'Argent
  • Faszinierende Unterwasser- und Vogelwelt
    sowie Aldabra Schildkröten
  • Reisegruppe mit max. 20 Gästen
  • All inclusive an Bord
  • Reiseleitung ab/bis Schweiz
    Dr. Hans Peter Reinthaler (Botaniker)

Inbegriffene Leistungen

  • Linienflüge mit Emirates Zürich-Dubai-Mahé retour in Economy-Class inkl. Taxen und
    23 kg Freigepäck
  • Alle erforderlichen Transfers
  • 13 Tage/12 Nächte Kreuzfahrt in der gewählten Kabinenkategorie, Vollpension, alkoholfreie Getränke, eine erlesene Auswahl an alkoholischen Getränken mit Weinen und Spirituosen, Minibar, Crew-Trinkgelder, Hafentaxen
  • Alle Ausflüge, Zodiacfahrten und Vorträge mit dem englischsprachigen Expertenteam
  • Mahé: Inselrundfahrt inkl. Mittagessen am
    1. Tag; Tageszimmer im Hotel Savoy Resort
    inkl. Mittagessen und Getränke am 14. Tag
  • «myclimate» CO₂ Umweltbeitrag
    im Wert von Fr. 375.–
  • Kuoni Cruises Reiseleitung ab/bis Schweiz
  • Informationsveranstaltung vor der Reise
    in Zürich

Ihr Schiff - Le Jacques Cartier ****(*)

Le Jacques-Cartier vereint die Lust auf Abenteuer und Reisen auf erstklassigen Niveau. Als modernes Schiff ist sie mit innovativen und umweltfreundlichen Technologien ausgestattet. Geschmackvoll eingerichtet, spiegelt Le Jacques-Cartier das Universum wider, das PONANT am Herzen liegt: Seine klaren Töne und sein zum Meer hin offenes Design sorgen zu jeder Tageszeit für ein sanftes Licht. Unter der Wasserlinie gelegen, bietet das Blue Eye, die erste multisensorische Lounge, ein einzigartiges Erlebnis: Geniessen Sie den Blick unter Wasser und lauschen Sie den Meeresgeräuschen beim Teilen in Glas.

Ausstattung
Hauptrestaurant, Grill, Hauptlounge mit Bar, Observation Lounge, Blue Eye Bar, Theater, Kunst- und Fotogalerie. Kleiner Infinity-Pool und Liegefläche, Fitnesscenter, Wellnessbereich mit Schönheitssalon, ausfahrbare Badeplattform.

Unterkunft
Die modernen Kabinen sind mit bestem Komfort ausgestattet und verfügen über Dusche/WC, Föhn, Klimaanlage; TV mit integriertem Unterhaltungsprogramm, Minibar, Telefon und Safe. Balkon.

Technische Daten
Länge: 131 m, Breite: 18 m, Passagiere (bei Doppelbel.): 184, Crew: 118, Decks: 5, Bordsprache: Französisch, Englisch. Bordwährung: Euro (US-Dollar wird auch akzeptiert), Kreditkarten: Visa, Mastercard, American Express. Baujahr: 2020.

Reiseverlauf

1.–2. TAG: ZÜRICH – DUBAI – MAHÉ
Flug mit Emirates via Dubai nach Mahé mit Ankunft am nächsten Morgen. Der Ausblick auf den Archipel mit 115 Inseln ist bereits beim Anflug mirakulös. Mahé ist mit 143 km² die grösste Insel. Sie entdecken diese kreolische Schönheit auf einer Inseltour. Nach dem Mittagessen Transfer zum Hafen und Einschiffung auf Le Jacques Cartier. Ihr Schiff legt um 23 Uhr die Leinen los.

3.–4. TAG: CURIEUSE, ARIDE, PRASLIN
Beim Schnorcheln im Meeresnationalpark von Curieuse öffnet sich Ihnen die Pracht der artenreichen Tierwelt. An Land lebt ein Reptil von beeindruckender Grösse: die Aldabra Riesen-schildkröte. Aride begeistert Sie mit einer Vielzahl an Seevögeln und Eidechsen. Der perfekte Inbegriff der Seychellen ist Praslin: Räkeln Sie sich am makellosen Strand, wo türkis schimmerndes Wasser zum Schnorcheln einlädt. Im Regenwald von Vallée de Mai entdecken Sie eine Nuss, die an ein Gesäss erinnert. Die Coco de Mer Palme gedeiht auf Praslin und Curieuse; deren Kokosnüsse sind riesig und bis 20 kg schwer.

5. TAG: POIVRE
Klein aber fein ist das Poivre Atoll, das zum Archipel der Amiranten zählt. Bestehend aus zwei Koralleninseln, die nur durch eine Lagune getrennt sind. Poivre verdankt seinen Namen dem Intendanten von Mauritius, Pierre Poivre, der Ende des 18. Jahrhunderts Gewürze auf die Seychellen einführte. Einst für Kokosplantagen genutzt, konzentriert sich die Insel Poivre heute auf den Tourismus. Im glasklaren Wasser rund um diese Koralleninsel tummeln Meeresschildkröten, die Sie entspannt beim Tauchen entdecken.

6. TAG: BIJOUTIER & SAINT FRANÇOIS
Bijoutier ist eine der drei idyllischen Inseln des Alphonse Atolls. Sie wurde um Vulkane gebildet, die in den Tiefen des Indischen Ozeans verschwunden sind. Die Lagune ist ein Juwel und eine Oase der Ruhe für Kolonien von Fregattvögeln, Reiher und Riesenkrabben. Das Korallenatoll Saint François heisst Sie mit seiner unverkennbaren halbmondförmigen Silhouette und makellosen Stränden willkommen. Das Leben besteht hier aus einer Vielfalt an Vögeln, Meeresschildkröten und Fischen. Auf der Wanderung mit dem Expeditionsteam lässt sich die Vogelwelt entdecken.

8. TAG: ASSUMPTION
Als Teil der Aldabra-Gruppe ist diese bohnenförmige Insel mit Dünen und Sträuchern relativ flach. Sie wurde Mitte des 18. Jahrhunderts vom französischen Kapitän Nicolas Morphey entdeckt. Nur eine Handvoll Menschen leben hier. Hier drehte der französische Meeresforscher Jacques-Yves Cousteau einige Szenen seines berühmten Dokumentarfilms «The Silent World» (die schweigende Welt), der 1956 veröffentlicht wurde. Die Strände sind wichtige Eiablage- und Brutplätze für Meeresschildkröten, und die umliegenden Gewässer laden zum Tauchen ein.

9. TAG: COSMOLEDO ATOLL
Das «Galapagos des Indischen Ozeans» fasziniert mit einer fantastischen Unterwasserwelt: Papageienfische, Riesenrochen und Muscheln bevölkern die Riffe. Bunte Fische suchen Schutz
in den aussergewöhnlichen Korallenriffen und finden Nahrung in der Strömung. In der Vergangenheit für Kokosnüsse und Agaven ausgebeutet, ist das Atoll heute unbewohnt. Halten Sie Ausschau nach Russseeschwalben und Rotfusstölpel sowie Schildkröten.

10. TAG: ASTOVE ATOLL
Astove liegt näher an Madagaskar als an Victoria, und ist als südlichste Insel der Seychellen auch Teil der Aldabra-Gruppe. Diese unbewohnte Koralleninsel war einst Heimat für Mitarbeiter, die auf den Kokosnussplantagen arbeiteten. Das Astove Atoll hat eine grosse innere Lagune mit weissen Sandstränden, die zum Bade einladen. Das einzigartige Lagunensystem beherbergt die kaspischen Meerschwalbe, den Meerreiher und den Rotschwanz-Tropikvogel sowie eine Population der Aldabra Riesenschildkröten. In der Lagune ist das Wasser maximal drei Meter tief. Beim Riff fällt der Boden 90 Grad senkrecht und über tausend Meter in die Tiefe. Nicht nur Angler, auch erfahrene Taucher sind fasziniert von Astove. Letztere erkunden die «Astove Wall», bei der der Meeresboden bis zu einer Tiefe von etwa 40 Metern abfällt. Die Wand ist mit Korallen bedeckt,
und zahlreiche Fische sowie Grüne Meeresschildkröten sind dort zu bewundern.

12. TAG: RÉMIRE
Es ist das Reich einer einzigartigen Artenvielfalt. Ein Spaziergang durch die üppige Vegetation, wo entzückende Vögel leben, wird Sie als Liebhaber unberührter Gebiete begeistern. Korallenriffe säumen die Insel und Schnorchler werden fasziniert sein ab der Vielfalt bunter Fische.

13. TAG: LA DIGUE
6 km südöstlich von Praslin gelegen, ist dieses paradiesische Stück Land trotz seiner bescheidenen Grösse von 15 km² die drittgrösste Insel der Seychellen. Sie begeistert mit üppiger Vegetation, die den Riesenschildkröten Schutz bietet, und feinsandigen Stränden gesäumt von Kokospalmen, die sich ans türkisfarbene Wasser schmiegen. Die Bucht von Anse Source d'Argent ist ein echter Hingucker: Grosse geschliffene Granitfelsen stehen schützend über den puderigen Sandstränden. Authentisch ist auch der Rhythmus dieser Insel, wo die einzigen Transportmittel traditionelle Ochsenkarren und Fahrräder sind.

14.–15. TAG: MAHÉ – DUBAI – SCHWEIZ
Ausschiffung um 9 Uhr. Anschliessend Transfer zum Hotel Savoy Resort und Zimmerbezug. Sie gestalten den Tag gemütlich im Badeferienhotel und geniessen ein Mittagessen. (inkl.), Am Abend Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Emirates via Dubai in die Schweiz, wo Sie am nächsten Tag landen.

Nicht erwähnte Tage sind Seetage.

Preis ab/bis Zürich

Kabinenkategorie Doppelbelegung Einzelbelegung
Deluxe Balkonkabine, Kat. 3 9880.– 16280.–
Prestige Balkonkabine, Kat. 4 10 780.– 17 680.–
Prestige Balkonkabine, Kat. 5 11 180.– 18 380.–
Flüge in Business-Class können frühestens 320 Tage vor dem Rückreisetermin angefragt werden. Zuschlag ab ca. CHF 4'650.– (Stand. Nov. 2021).    
Alle Preise in Schweizer Franken pro Person.    

Bitte beachten Sie

NICHT INBEGRIFFENE LEISTUNGEN
Getränke und Trinkgelder in Mahé, Getränke von der gesonderten Barkarte, Versicherung.

ROUTENÄNDERUNGEN
Aufgrund von Wetterverhältnissen sowie organisatorischen Notwendigkeiten bleiben Routenänderungen vorbehalten.

PASS- UND GESUNDHEITSBESTIMMUNGEN
Schweizer Bürger benötigen einen biometrischen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über den Reisetermin hinaus gültig. Für diese Reise ist eine vollständige COVID-­19 Impfung erforderlich. Personen, die über 18 Jahre alt sind, benötigen eine 3. Impfdosis, wenn die 2. Impfung mehr als 6 Monate zurückliegt.

Beratung & Buchung

Unsere Kreuzfahrtspezialisten beraten Sie kompetent und mit erfrischender Leidenschaft. Sie profitieren von vielen Seemeilen Erfahrung und einem Rund-um-Service.

Tel. 044 277 52 00

BUCHUNGSFORMULAR

Gute Gründe für eine Kreuzfahrt mit Kuoni Cruises

  • Ihr Schweizer Kreuzfahrt-Spezialist seit über 40 Jahren
  • Tagesaktuelle Best-Preise garantiert
  • 365 Tage im Jahr erreichbar
  • Persönlicher Service und kompetente Beratung durch unsere Reiseexperten
  • Schiffsreisen mit Schweizer Reiseleitung und garantierte Abfahrten
  • Ihr Geld ist bei uns sicher – wir sind im Schweizer Reisegarantiefonds