Ferien Israel

Das Beste aus Strand, Sonne und Kultur

Israel ist der Schmelztiegel der Kulturen und Religionen. Kaum ein anderes Land auf der Welt ist so reich an historischen Stätten, geprägt von einer 5000 Jahre alten, wechselhaften Geschichte. Die heiligen Orte der 3 monotheistischen Weltreligionen nebeneinander — das gibt es nur im Land der Schöpfung.

Dazu bietet Israel auch landschaftlich jede Menge Abwechslung, von traumhaften Badestränden entlang der Mittelmeerküste über Hügel mit üppigen Weinbergen bis zum Toten Meer. Ob sich Ihre Kunden für Kultur interessieren, Entspannung suchen oder die Natur geniessen möchten: Israel ist immer ein unvergessliches Erlebnis.

Jerusalem überzeugt dabei als spannende Metropole mit reicher Kultur und zahllosen Sehenswürdigkeiten, die nicht nur religiöse Pilger zu begeistern wissen. Die junge Stadt Tel Aviv bietet ihnen nicht nur wunderschöne Strandpromenaden, sondern auch ein aktives Nachtleben, und in Eilat an den Stränden des Roten Meeres können Sie ideal ausspannen, baden und schnorcheln und den Alltagsstress hinter sich lassen. Wem selbst das zu anstrengend ist, dem bleibt noch das Tote Meer, wo Sie sich entspannt treiben und beim Spa verwöhnen lassen können.

Israel Rundreisen – unsere Empfehlung

3 Tage/2 Nächte ab Jerusalem/bis Tel Aviv

Diese Kurzreise bietet Ihnen eine optimale Ergänzung zur Rundreise und ist buchbar als Verlängerung, Vorprogramm oder einzeln. Lassen Sie sich von...

8 Tage/7 Nächte ab/bis Tel Aviv​

Endecken Sie das faszinierende Land mit seinen vielen Gesichtern, unzähligen Kulturstätten und biblischen Orten. Sie besuchen u.a. Cäsarea, Nazareth,...

8 Tage/7 Nächte ab/bis Tel Aviv​

Erkunden Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Israels und sprechen Sie mit Einheimischen über die Hintergründe, Problematiken, aber auch das...

15 Tage/ 14 Nächte, ab/bis Tel Aviv

Entdecken Sie auf dieser besonderen Rundreise die beiden hochinteressanten Länder Israel und Jordanien. Begleitet wird diese Busreise von einer...

Jetzt Ferien buchen


 

Unsere Israel-Reiseexperten

Tel Aviv

Die Stadt, die niemals schläft

  • Junge, kosmopolitische, weltoffene Stadt am Mittelmeer.
  • 6 km langer Sandstrand.
  • Aufregendes Nachtleben mit vielen Restaurants, Bars und Clubs.
  • Viele Museen, Konzerthallen und schicke Einkaufszentren.
  • Viele Künstler und einzigartige Gebäude im Bauhausstil, die seit 2003 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.
  • Die historische Altstadt Jaffa mit liebevoll restaurierten Gassen, Cafés, Galerien und Ateliers.
  • Hotel-Tipps: Neben dem eleganten Strandhotel Crowne Plaza Tel Aviv Beach gibt es viele kleine Boutique-Hotels, die sich durch ihre Gestaltung israelischer Künstler hervorheben. In manchen Hotels wurde z. B. jede Etage von einem anderen Künstler gestaltet.
  • Insider-Tipp: Ein nächtlicher Streifzug durch Tel Aviv ist ein besonderes Erlebnis. Als Startpunkt eignet sich die Strandbar «Shalvata» am Hangar 28 perfekt: Dort geniesst man den Sonnenuntergang bei einem Cocktail und stürzt sich anschliessend ins pulsierende Nachtleben.

Haifa

Die schönste Hafenstadt Israels

  • Haifa gilt als schönste Hafenstadt Israels.
  • Die drittgrösste Stadt Israels liegt am Fusse des Karmel-Gebirges direkt an der Mittelmeerküste.
  • Traumhafte Lage am Hang auf 3 Ebenen: Altstadt und Hafen befinden sich auf Meereshöhe. Das Einkaufs- und Verwaltungszentrum liegt im Stadtteil Hadar in ca. 100 m Höhe. Im Stadtteil Carmel, ca. 300 m Höhe über dem Meer, stehen Villen und exklusive Hotels.
  • Das Wahrzeichen der Stadt ist der Bahai Tempel.
  • Das von einer Goldkuppel gekrönte Mausoleum des Bab erhebt sich über die wunderschönen persischen Gärten.
  • Insider-Tipp: Einen Besuch wert ist die «German Colony» mit ihren vielen Restaurants und Cafés, wo man Tee trinken und Wasserpfeife rauchen kann. Besonders empfehlenswert ist das Restaurant «Fattoush» mit seinem arabischen Flair und der vorzüglichen Küche.

Jerusalem

Die Stadt der Weltreligionen

  • Jerusalem ist das Zentrum verschiedener Religionen und wie keine andere Stadt von deren Geist geprägt.
  • Jahrtausende alte Geschichte an einem Ort, auf kleinstem Raum.
  • Das Flair ist gleichermassen abendländisch wie orientalisch.
  • Das Stadtbild bezaubert durch seine vielen Hügel und viel Grün.
  • Die Sandstein-Gebäude erzeugen ein einheitliches Stadtbild mit einer ganz eigenen Atmosphäre.
  • Faszinierende Altstadt mit Klagemauer, Tempelberg, Via Dolorosa und Grabeskirche, dazu die Neustadt mit Knesset, Israel-Museum und Yad Vaschem.
  • Insider-Tipp: Ein Abend auf der Dachterrasse des «Mamilla Hotels» ist ein Muss für jeden Jerusalem-Besucher, denn sie bietet einen wunderbaren Blick auf die alte Stadtmauer, die Davidzitadelle und das Jaffator.

Das Tote Meer

Reizvoll und geologisch einzigartig

  • Das Tote Meer (85 km lang, bis zu 17 km breit) — der tiefste Punkt der Erde — ist einzigartig durch seinen hohen Salzgehalt und liegt 400 m unter dem Meeresspiegel.
  • Unglaubliches Erlebnis, vom Wasser getragen zu werden.
  • Reizklima und Heilbäder versprechen Linderung bei Rheuma sowie Nerven- und Wirbelsäulen-Beschwerden.
  • Hotel-Tipps: Viele Hotels in der Umgebung nutzen die Wirkung des Salzwassers, teilweise mit Hilfe von Heilbädern. Dazu bietet das in einen botanischen Garten eingebettete «Ein Gedi Resort Dead Sea» eine atemberaubende Landschaft mit Bergen und Quellen.
  • Insider-Tipp: Ein Sonnenaufgang über dem Toten Meer von der Festung Massada aus ist ein atemberaubender Start in den Tag: Frühaufsteher werden mit einer spektakulären Fernsicht über das Tote Meer und die Wüste belohnt.

Eilat

Quirliger Ferienort am Roten Meer

  • Eilat bietet Erholung, Wassersport, Spass am Strand und im quirligen Nachtleben.
  • Ganzjährig stabile Temperaturen. Die Wassertemperatur fällt selten unter 20°C.
  • Naturfreunde gehen ins International Birding and Research Center oder in das Unterwasser-Observatorium.
  • Für Taucher ein ideales Gebiet mit schönen Korallenriffen.
  • Eilat ist auf Familienferien eingerichtet mit Spielplätzen, flachen Schwimmbecken und vielem mehr.
  • Insider-Tipp: Der Timna Park, nur 20 Minuten von Eilat entfernt, ist bekannt für seine bizarren Gesteinsformationen, die sich im Laufe der Jahrtausende durch Erosion herausgebildet haben — allen voran die gut 50 Meter hohen Sandsteinpflaster, die als die «Säulen Salomons» bekannt sind.

Gut zu wissen

Anreise 

Flugzeit ca. 4 Std.

Klima/Reisezeit

Israel verfügt über 3 Klimazonen: gemässigt im Norden Galiläas, subtropisch am Mittelmeer, Wüstenklima in den Wüsten sowie am Toten und Roten Meer.

Die Hauptsaison allgemein geht von Ende März bis Mitte Juni, sowie von Mitte September bis Ende Oktober. In Tel Aviv und am restlichen Mittelmeer beginnt die Badesaison Anfang April, aber auch im Herbst kann man noch ganz entspannt baden. In der Region um das Tote Meer und in Eilat ist Baden das ganze Jahr über möglich.

Sprache

Die Einheimischen sprechen hebräisch und arabisch. Weit verbreitet ist auch englisch. Die Verkehrsschilder sind zweisprachig ausgeführt (hebräisch und englisch).

Währung

Die Landeswährung ist der Schekel (NIS). Ein Schekel ist in 100 Agorot unterteilt. Geld wechseln kann man in Banken, Hotels, Postämtern und Wechselstuben. Kreditkarten werden überall problemlos akzeptiert. An Bankomaten kann mit der EC (Maestro) Karte Geld bezogen werden.