Unbekanntes Asien – bunt und berührend

Ihre Reise vom 27.1. – 10.2.2020

Vom Reich des Bengalischen Tigers zu den Tempeln von Myanmar, von den Ufern des Mekong bis zu den Gipfeln des Himalaya: Wenn Ihr Privatjet ALBERT BALLIN Kurs auf uralte Kulturschätze und versteckte Naturwunder nimmt, kommen Sie den Geheimnissen Asiens zum Greifen nah.

Ihre Reise im Überblick

  • Reisedatum: 27.1.–10.2.2020
  • Jaipur mit Besuch des Forts Amber
  • Ranthambhore-Nationalpark: im indischen Dschungel Bengalische Tiger sichten
  • Mit dem Boutiqueschiff entlang der Lebensader von Myanmar, dem Irrawaddy
  • Heissluftballonfahrt über die malerische Kulisse von Bagan (wetterabhängig)
  • Tak Bat in Luang Prabang, die morgendliche Almosenzeremonie der Mönche
  • Bhutan, wo das Glück wohnt und atemberaubende Naturschönheit lockt
  • Besichtigung des Pashupatinath-Tempels und des Königsplatzes in Kathmandu
  • Wo die Zeit stillzustehen scheint: Ausflug in die Königsstadt Bhaktapur

Inklusivleistungen

  • Flugreise im Privatflugzeug ab/bis Hamburg (Flugzeugtyp Boeing 757-200, Ausstattung Flatbed-Business-Class-Sitze)
  • Flüge mit lokalen Kleinflugzeugen in der Touristenklasse: Bagan – Mandalay, Kathmandu – Paro – Kathmandu
  • Anreise nach Hamburg aus Deutschland/Österreich/Schweiz und zurück.
  • Unterbringung in den genannten Hotels
  • Vollpension
  • Barservice im Privatjet und Getränke zu den Mahlzeiten an Land
  • Transfers, Besichtigungen und Eintritte
  • Begleitung durch renommierte deutschsprachige Experten
  • Detaillierte Reiseunterlagen
  • Deutschsprachige Hapag-Lloyd Cruises Reiseleitung
  • Medizinische Betreuung durch einen mitreisenden deutschsprachigen Bordarzt
  • Insolvenzschein und Stornokostenversicherung
  • Visabeschaffung und Visagebühren

Reiseverlauf

27.1.2020: HAMBURG, DEUTSCHLAND
In Hamburg lernen Sie das Reiseleiterteam und Ihre Mitreisenden kennen und entspannen in Ihrem Tageszimmer im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten, ehe Ihr Privatjet Kurs auf Indien nimmt.

28.–29.01.2020: JAIPUR, INDIEN
Wie ein Traum aus 1001 Nacht empfängt Sie Jaipur in leuchtenden Farben: Die Häuser der Altstadt erstrahlen in Rosarot, der hiesigen Farbe der Gastfreundschaft, und das Erbe Rajasthans weckt die Entdeckerlust. Einem Wunder der Architektur gleicht der "Palast der Winde", hinter dessen kunstvoll gestalteten Fenstern die Damen des Harems einst das Treiben auf der Strasse beobachten konnten, ohne selbst gesehen zu werden. Unvergessliche Stunden erleben Sie im Stadtpalast bei einem exklusiven Willkommensabend.

30.–31.01.2020, RANTHAMBHORE, INDIEN

Als Symbol für Stärke, Intelligenz und Macht ist er das Nationaltier Indiens - der Bengalische Tiger, dem Rudyard Kipling mit seinem Shere Khan ein literarisches Denkmal setzte. Die auch als Königstiger bekannte Raubkatze ist heute stark bedroht, doch der extra zu ihrem Schutz geschaffene Ranthambhore-Nationalpark bietet Ihnen gute Chancen auf die Sichtung dieses majestätischen Tieres.

Mit etwas Glück können Sie auf Pirschfahrten durch den malerisch gelegenen und äusserst artenreichen Nationalpark zudem Leoparden, Languren und exotische Vogelarten beobachten. Perfekte Entspannung nach ereignisreichen Tagen garantiert das 5-Sterne-Resort The Oberoi Vanyavilas: Ihr Luxuszelt ist inspiriert von den historischen Reisezelten des königlichen Hofes und mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet. Authentischer lassen sich die Schönheiten Rajasthans nicht erleben.

1.–2.2.2020: MANDALAY, MYANMAR

Der mächtige Strom, der sich vom gebirgigen Norden bis zur Küste durch das Land zieht, ist bis heute die Lebensader Myanmars: An seinen Ufern erstrecken sich einige der grössten Reisfelder Südostasiens bis zum Horizont, und unzählige Schiffe versorgen die Dörfer und Städte an seinem Lauf.

Ganz besondere Ausblicke auf das Leben am Fluss eröffnet Ihnen das Boutiqueschiff "The Strand Cruise". Exklusiv für Sie fährt es von Mandalay nach Bagan. Schauen Sie von Deck aus den Fischern bei der Arbeit zu, lassen Sie uralte Pagoden und pittoreske Ortschaften an sich vorbeiziehen, und geniessen Sie das luxuriöse Ambiente an Bord.

Auch am Ziel Ihrer Flussfahrt eröffnen sich Ihnen unvergessliche Perspektiven, wenn Ihnen ein Flug mit dem Heissluftballon Bagan zu Füssen legt. Von den einst etwa 6000 Tempeln und Pagoden der ehemaligen Königsstadt sind rund 2000 erhalten. Die reich verzierten und von zahlreichen Legenden umrankten Sakralbauten im ersten Licht der Morgensonne erstrahlen zu sehen ist ein Anblick von fast mystischer Schönheit und ein zutiefst berührendes Erlebnis.

3.–4.2.2020: LUANG PRABANG, LAOS
Dort, wo der mächtige Mekong den gebirgigen Norden von Laos passiert, liegt versteckt eines der schönsten Schmuckstücke Asiens: Luang Prabang. Nur rund 65.000 Einwohner zählt die einstige Hauptstadt, doch ihr kultureller Reichtum ist umso grösser. Laotische Traditionen und französisches Erbe vereinen sich hier auf so einzigartige Weise, dass die Altstadt, die zu den besterhaltenen historischen Stadtzentren Asiens zählt, in das UNESCO-Welterbe aufgenommen wurde.

Da der Rest der Welt die Reize von Laos erst allmählich entdeckt, können Sie das  aussergewöhnliche Miteinander von Tempeln und Beaux-Arts-Architektur in aller Ruhe auf sich wirken lassen – ebenso wie eines der berührendsten Rituale des Buddhismus, den Tak Bat: Wenn am Morgen die Sonne langsam aufgeht, verlassen die orange gewandeten Mönche ihre Tempel und gehen in strenger Ordnung durch die Strassen, in denen sie von Buddhisten aus ganz Asien bereits erwartet werden. Dabei zu sein, wenn die Gläubigen die mitgeführten Almosenschalen der Mönche tief bewegt mit Reis und Obst füllen und sich im Gegenzug besonderes Glück und gutes Karma erhoffen, ist eine inspirierende Begegnung mit dem unbekannten Asien.

5.–6.2.2020: THIMPU, BHUTAN
Schneebedeckte Achttausender ragen in den Himmel, und die Landschaft aus engen Tälern, dichten Wäldern und steilen Bergkämmen erscheint fast unwirklich: Das Sehnsuchtsziel Bhutan führt Sie ganz nah heran an eines der letzten Geheimnisse der Welt - und das zur besten Jahreszeit für eine klare Sicht auf den Himalaya. Bis in die 70er-Jahre war das kleine Königreich auch aufgrund seiner Lage zwischen den mächtigen Nachbarstaaten China und Indien nahezu abgeschnitten von der Aussenwelt, und noch heute öffnet sich das "Land des Donnerdrachen" nur langsam für auswärtige Besucher: beste Voraussetzungen, um seine vielfältigen Schönheiten ebenso authentisch kennenzulernen wie das einzigartige Lebensgefühl der Bhutaner. 1972 wurde Glück vom König als oberstes Staatsziel ausgerufen, in wissenschaftlichen Erhebungen wird seitdem regelmäßig das Bruttonationalglück aller Einwohner gemessen. 

7.2.2019, PARO, BHUTAN
Achtsamkeit und Selbstreflexion, ein liebevolles gesellschaftliches Miteinander und der respektvolle Umgang mit der Natur, darin sind sich die Bhutaner einig, sind die Säulen eines möglichst grossen Glücks für alle. Und so verwundert es nicht, dass die enge Verbindung von Mensch und Natur ebenso allgegenwärtig ist wie der kulturelle Reichtum, der sich in buddhistischen Tempeln, in den Exponaten des Nationalmuseums in Paro sowie in jahrhundertealten Klöstern zeigt. Das schönste dieser Ordenshäuser lernen Sie bei einem Tagesausflug über spektakuläre Bergpässe nach Punakha kennen: Angesichts der traditionellen Architektur und der prächtigen Wandmalereien wird schnell deutlich, warum die fast 400 Jahre alte Klosterfestung auch den Beinamen "Palast der Freude und des Glücks" trägt.

8.–9.2.2020, KATHMANDU, NEPAL
Wo sonst könnte Ihre Reise zu Asiens verborgenen Schätzen enden als an einem der spektakulärsten Ziele unserer Erde? Nepal fasziniert nicht nur mit den Ausblicken auf einige der höchsten Berge des Himalaya, die hier das "Dach der Welt" bilden. Es sind auch das Miteinander von Menschen aus mehr als 70 Völkern, die Allgegenwärtigkeit des tiefen Glaubens und gelebte Traditionen, die sich zu einem Lebensgefühl fernab des Bekannten vereinen. Betrachten Sie die im Wind flatternden Gebetsfahnen, die die Wünsche der Gläubigen direkt in den Himmel tragen sollen, und begeben Sie sich bei der Erkundung von Kathmandu auf eine Reise für alle Sinne: Exotische Düfte ziehen durch die belebten Gassen der Altstadt, goldverzierte Bauwerke funkeln in der Sonne, und in den Tempeln und Schreinen rund um den Durbar Square bringen die Gläubigen den Göttern ihre Gaben dar - heute wie vor Hunderten von Jahren. Auch in Pashupatinath scheinen sich Himmel und Erde fast zu berühren. Mitzuerleben, wie Hindus aus aller Welt hier Shiva verehren, ist eine weitere bewegende Erfahrung auf Ihrer Reise in das unbekannte Asien.

10.02.2020: RÜCKREISE IN DIE SCHWEIZ

 

Ihr Privatjet «ALBERT BALLIN»

Wohin Sie mit Ihrem Privatjet auch reisen, an Bord werden Sie sich wie zu Hause fühlen. Lassen Sie sich vom herzlichen Service Ihrer erfahrenen Crew verwöhnen, geniessen Sie die komfortable Ausstattung und das erlesene Catering, und spüren Sie, wie in diesem exklusiven Ambiente die Vorfreude auf das nächste Ziel wächst.

Preis ab/bis Zürich

Doppelbelegung: ab CHF 89 760.– pro Person

Einzelbelegung: ab CHF 101 760.– pro Person

Preisstand Juli 2018. Verfügbarkeiten sowie Preis- und Leistungsänderungen vorbehalten. Massgeblich ist die Reisebestätigung.

Hinweise

Schweizer Bürger benötigen einen Reisepass, welcher mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum gültig sein muss. 

Mindestteilnehmerzahl 36 Personen (bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl erfolgt die Absage spätestens vier Wochen vor Reisebeginn).

Bildquelle: Hapag-Lloyd Cruises

Beratung & Buchung

Unsere Kreuzfahrtspezialisten beraten Sie kompetent und mit erfrischender Leidenschaft. Sie profitieren von vielen Seemeilen Erfahrung und einem Rund-um-Service.

Tel. 044 277 52 00

BUCHUNGSFORMULAR