Filmemacher

Lou Goetzmann

Lou Goetzmann entdeckte seine Leidenschaft für bewegte Bilder während seiner Ausbildung am Gymnasium. Nach der Matura folgte bald der Schritt in die Selbstständigkeit. Seither ist er als freischaffender Filmemacher und Fotograf, vor allem im Bereich der Werbung, in der Schweiz tätig. In seiner Freizeit befasst er sich intensiv mit der Reise -und Landschaftsfotografie.

Zur Person

Was inspiriert Dich?
Unberührte Landschaften und kreative Menschen.

Der Soundtrack Deines Lebens?
M83 – We own the sky.

Inwiefern bist Du anders, wenn Du reist?
Auf Reisen lebe ich im Hier und Jetzt – sonst bin ich manchmal eher verträumt.

Wohin willst Du unbedingt noch hinreisen?
Schottland.

Was machst Du nur im Ausland?
Früh aufstehen!

Was vermisst Du in der Ferne?
Nähe und Bequemlichkeit.

Was vermisst Du in der Heimat?
Weite und Inspiration.

Hörst Du eher auf Deinen Verstand oder Dein Bauchgefühl?
Bauchgefühl.

Welche Person möchtest Du unbedingt mal treffen?
Philip Bloom (Filmmemacher).

Zum Land

Was hast du auf den kanarischen Inseln nicht erwartet?
Die Unberührtheit der Natur und die relaxten Einwohner auf La Palma.

Wie würdest Du Deinen schönsten Moment auf den kanarischen Inseln in drei Worten beschreiben?
Der erste Sonnenuntergang auf 2500 Meter Höhe – umgeben vom Atlantik. Ein einzigartiges Erlebnis.

Wie hat sich Dein Blick auf die kanarischen Inseln durch die Reise verändert?
Neben den bekannten Touristenorten findet man eine atemberaubende, archaische Vulkanlandschaft.

Wie würdest Du die kanarischen Inseln in 140 Zeichen beschreiben?
Die Inseln gewähren Einblicke in die Entstehungsgeschichte unserer Welt.

Eine neue Erkenntnis, die Du auf den kanarischen Inseln gewonnen hast...
Obwohl die Inseln eigentlich zu Spanien gehören, erinnerte mich das Land und die Menschen sehr an Südamerika.

Wie hat Dein Frühstück ausgesehen?
Kelloggs mit Insel-Bananen und Mangos.

Was hast Du Dir gekauft?
Ausser Verpflegung leider nichts (ich war viel zu beschäftigt mit Filmen).

Welches Wort hast Du gelernt?
Frío (es war sehr kalt in der Nacht).

Zum Film - La Isla Verde

Dein Film spielt auf den kanarischen Inseln. Wieso?
Ich wollte einen Ort zeigen, welcher nicht sehr weit entfernt ist und dennoch eine Landschaft zeigt, welche einzigartig ist. Die Insel La Palma, auf welcher der Film spielt, kombiniert verschiedene Aspekte, die mich als Naturfilmer begeistern (das Meer, Küsten, Berge, Vulkane, Sterne).

Wieso ist die Insel La Palma optisch und inhaltlich ein interessanter Ort, um einen Film zu drehen?
Die Insel gilt als «Starlight Reserve» – einer der dunkelsten und deshalb besten Orte auf der Welt, um die Milchstrasse zu beobachten. Zusammen mit der Vulkanlandschaft, einem 2500 Meter hohen Berg und schroffen Atlantikküsten ergibt sich eine einzigartige Kulisse für Landschaftsaufnahmen.

Was möchtest Du mit Deinem Film zum Ausdruck bringen?
Der Film kommt ohne jegliche menschliche Präsenz aus. Ich wollte, untermalt von Musik, die überwältigende und unberührte Schönheit der Erde auf die Leinwand bringen.

In welchem Land willst Du Deinen nächsten Film drehen?
Island.

Dieses Projekt wird unterstützt von Canon.

Kuoni Reiseberatung

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit einem unserer Reise-Experten in einem Reisebüro in Ihrer Nähe, damit Sie noch mehr erfahren zu Ihrem bevorzugten Hotel. Mit der Hilfe unserer Experten finden Sie die Reise, die am besten zu Ihnen passt.

Beratungstermin vereinbaren