Autorinnen

Nectar & Pulse

Die beiden Weltenbummlerinnen Carina Schichl und Tanja Roos haben 2010 ihre Lust am Reisen zum Beruf gemacht und kreieren aussergewöhnliche Cityguides. Als NECTAR & PULSE verraten sie persönliche Insidertipps von ausgewählten, inspirierenden Locals. Exklusiv für elsewhere by Kuoni reisen sie ausserdem um die Welt, treffen ihre Local Soulmates und portraitieren diese inspirirenden Menschen und deren versteckte und authentische Lieblingspots. 

Die dalmatinische Küste bietet eine grosse Vielfalt an unterschiedlichen Inseln — jede davon mit eigenem Charme. Von Steilküsten und türkisblauem Meer, einsamen Buchten und Olivenbäumen, Lavendelfeldern und Weingütern bis hin zu Party-Hotspots hat das Inselparadies an der Adria für jeden etwas zu bieten. 

Die ersten Tage verbringen wir auf Brač, genauer gesagt im idyllischen Milna, wo der grösste Yachthafen der Insel liegt und unser Local Soulmate Robert lebt. 

Local Soulmate Robert Srzentic

Robert stammt ursprünglich aus Kroatien, hat aber sein halbes Leben in Amerika verbracht, wo er seine Frau Nina kennenlernte. Gemeinsam entschieden sich die beiden vor einigen Jahren, die Insel Brač zu ihrer gemeinsamen Heimat zu machen und bieten individuelle Urlaubserlebnisse mit ihrer Firma «Adriatic Experience» an. Trifft sich hervorragend — nicht nur, weil Robert ein passionierter Segler, sondern auch Wein-Connaisseur, Filmemacher und Marketing Consultant ist und ausserdem eine Vorliebe für die schönen Dinge im Leben hat.

Brac:

Die an der südlichen Adria gelegene Insel Brač ist die grösste Insel Dalmatiens und vom Festland her am besten mit der Fähre, abgehend von der Küstenstadt Split, zu erreichen. Die kleineren Schwesterninseln Šolta und Hvar sind von hier aus nur noch Katzensprünge entfernt. Der Badeort Bol gilt als das Zentrum der Insel und liegt am sogenannten «Goldenen Horn» der Südküste. 

Wegen des marmorähnlichen Kalkgesteins, aus dem die Insel besteht, gilt Brač als kleines Paradies für Bildhauer und Künstler. Bei so vielen Eindrücken für das Auge darf der Gaumen nicht zu kurz kommen: Am besten lässt man den Tag auf einem der zahlreichen Weingüter bei einer Flasche fruchtigem Wein ausklingen. 

Brač verspricht viel — und hält alles! 

Milna:

  • Fisch kaufen am Hafen von Milna: Früh aufstehen lohnt sich, denn hier kehren die Fischer täglich um sieben Uhr mit ihren kleinen Booten in den Hafen zurück und verkaufen den Fang des Tages zu einem sehr günstigen Preis. Den Fisch bei Sonnenuntergang auf den heissen Grill legen, Wein dazu und das Leben zelebrieren.

  • Kaffee in der ACI Marina: Auf der westlichen Seite von Brač liegt die Marina in Milna, wo charmante Gassen auf das Meer treffen. Mit 180 Wasserliegeplätzen und 15 Trockenliegeplätzen bietet die Bucht Sicherheit und Ruhe vor allen Winden. Egal ob man mit dem Segelboot oder zu Fuss kommt — hier empfiehlt es sich, für einen Kaffee Halt zu machen und die Hafenstimmung und den Blick auf die Altstadt zu geniessen.

  • Ch21: Ein wunderbares Restaurant in einer Bucht mit Blick aufs Meer. Hier gibt es eine leckere Auswahl an frischen Fischgerichten und lokalen Weinen. Auf Wunsch kann man sich mit dem Speed Boat-Taxi abholen lassen. Bei Sonnenuntergang ein einmaliges Erlebnis. 

  • Illyrian Resort: Auf der romantischen Terrasse des Illyrian Resort, nahe der Stadt Split, lässt man im sanften Licht der Lampions den Blick über das Meer schweifen und geniesst ein feines Fisch- oder Fleischgericht. Tagsüber laden die angrenzenden Pinienwäldchen und Olivenhaine zu verträumten Spaziergängen ein.

Weingut Senjković — Domovinskog Rata 23, Nerežišća: Von einer Karriere zur nächsten — der ehemalige Profifussballer Saša Senjković produziert auf Brač preisgekrönte Weine. Das romantische Weingut in Dračevića, nur 15 Minuten von Supetar entfernt, ist die ideale Destination für ein kulinarisches Highlight. Im liebevoll eingerichteten Verkostungsraum mit Retro-Charme werden zu köstlichen Weinen dalmatinische Köstlichkeiten aus der Region und hausgemachte Spezialitäten wie Olivenöl und Marmelade gereicht. Unbedingt vorher reservieren!

Bol:

Ein kleiner, malerischer Ferienort, bekannt für die dreieckige Landzunge Zlatni Rat, deren weisse Kiesel sich rund 500 Meter weit ins Meer hinausschlängeln. Wer sich nicht neben das nächste Badetuch legen möchte, geht auf der langen Promenade, in Kroatien Riva genannt, flanieren oder wandelt in den kühlen Gängen des Dominikanerklosters. Für uns allerdings der beste Tipp: ein Stückchen weiter, zu einer der zahlreichen kleinen Buchten fahren und dort ins türkisfarbene Wasser eintauchen.

  • Stina Winery — Bračka cesta 13: Stina Winery ist einer der ältesten Weinkeller von Bol, dessen Weine bereits vor über hundert Jahren mit Goldmedaillen prämiert wurden. Neben dem geschichtsträchtigen Gebäude inmitten von Bol lädt eine modern gestaltete Bar ein, sich durch die authentischen Sorten Pošip, Plavac mali und Vugava zu kosten.

  • Ribarska Kucica — Ante Starčevica bb: Ein ganz besonderes Ambiente bietet das Restaurant Ribarska Kucica direkt am Meer. Im restaurierten Backsteingebäude, in dem die Seemänner von Bol jahrzehntelang alles lagerten, was das Meer hergab, wird heutzutage traditionell geschmaust.

Hvar:

Hvar wird auch die Lavendelinsel genannt, da sich in den Sommermonaten ein Meer aus lilafarbenen, intensiv duftenden Blüten über die Insel zieht. Für Entspannungssuchende gibt es kein schöneres Sinneserlebnis, als hier zu wandern und die vielen noch unberührten Fleckchen der Insel zu erkunden. 

Ansonsten eignet sich Hvar bestens dazu, die Nacht zum Tag zu machen. Das St. Tropez Kroatiens strahlt Glamour aus, von seinem architektonischen Stil bis hin zur Inkognito-Prominenz, die sich hier gerne tummelt. Auch der allabendliche Zapfenstreich kann der Partystimmung nichts anhaben: Wassertaxis sammeln die Nachtschwärmer ein, die dann kurz zur nächsten Offshore-Insel tuckern. Hier wird in den Strandbars bis ins Morgengraue getanzt.

  • Hula-Hula Beach Club — Ul. Vlade Avelinija 10: Cooler Sound, gute Cocktails und ein entspanntes Publikum — all das macht den Hula-Hula Beach Club zu einer besonderen Location. Tolle Stimmung bei Sonnenuntergang!

  • Dva Ribara — Fabrika 31: Seit 1970 betreibt die Besitzerfamilie mit viel Liebe zu Gast und Heimat das Restaurant Dva Ribara. Zum Fisch werden ausschliesslich ökologisch angebaute und grossteils selbst geerntete Produkte serviert. Hier schmeckt man die ganze Vielfalt Kroatiens!

  • Hotel Podstine — Put Podstina 11: Das Hotel Podstine liegt in einer kleinen Ortschaft auf Hvar in einer schönen Bucht mit einem privaten Strand, umgeben von Palmen, Zypressen und alten Kiefern. Nicht nur das Hotel, sondern auch das Restaurant ist ein kleines Juwel. Chefkoch Mladen Turina feiert in seinen Gerichten Einfachheit, Neuheit und seine kroatischen Wurzeln, umgeben von einer entspannten Atmosphäre.

Split:

Der historische Kern von Split gehört schon seit 1979 zum UNESCO-Weltkulturerbe — kein Wunder! Bauten aus der Gotik, der Renaissance und der Barockzeit nehmen einen mit auf eine einzigartige Zeitreise. Absolutes Highlight: der Diokletianpalast. Auf den grossen Stadt- und Fischmärkten, genauso wie auf der Riva, pulsiert hingegen das Leben im Hier und Jetzt. Einheimische mischen sich mit Gästen aus aller Welt, die sich von Highlight zu Highlight treiben lassen. Diese finden sie sowohl in Splits Spitzengastronomie wie auch in der grossen kulturellen Vielfalt. Obwohl Split an drei Seiten von Wasser umgeben ist, prägen auch die dahinterstehenden Gebirge Mosor und Kozjak die Stadt. Der Berg Marjan — ein Wahrzeichen von Split — erhebt sich unmittelbar hinter der Altstadt.

  • Cafe Bar Fro — Riva: Müde von der letzten Partynacht, aber schon wieder beim Sightseeing? Schnell in die Cafe Bar Fro in einer Seitengasse reinhüpfen und sich eine Stärkung «to go» holen!

  • Villa Spiza — Ul. Petra Kružića 3: Hier ist kroatische Küche so authentisch wie nirgendwo sonst. Man sitzt nämlich mittendrin und darf dabei zusehen, wie die Gerichte zubereitet werden. Super Essen, zu einem guten Preis, in gemütlicher Atmosphäre — was will man mehr.

  • Fish Market in Split — Obrov 5: Nicht nur die grosse Auswahl an Fisch, auch die vielen besonderen Charakteren, die den Markt beleben, machen einen Bummel über Splits Fischmarkt zum Muss. Wer allerdings die besten Stücke absahnen will, muss früh kommen und schnell zuschlagen.

  • Kruscic - Artisan Bakery — Obrov 6 (hinter dem Fischmark): Kruscic, was übersetzte so viel heisst wie «kleines Brot», ist eine der beliebtesten Bäckereien in der ganzen Stadt. Einfach, aber einfach gut, wird hier in französisch angehauchter Manier gebacken. Bei schönem Wetter ist die Bank an der Hausmauer ein perfekter Platz um sich die Sonne ins Gesicht scheinen zu lassen und den Bestseller «Emperor’s Bread» mit Honig und Ziegenkäse zu verputzen.

  • Bobis Bakery — 4. Gardijske 51: In Bobis Bakery befindet man sich im absoluten Patisseriehimmel. Ein Stück Mandulat, ein Waffelgebäck mit Mandeln und Zuckercreme, und eine Tasse Cappuccino bestellen und geniessen. Beste Location der drei Filialen in Split: auf der Riva, natürlich!

  • Paradox Wine Bar — Poljana Tina Ujevića 2: Am Rand der Altstadt befindet sich dieses kleine Juwel für Weinliebhaber. Die Wine&Cheese Bar Paradox bietet eine grosse Auswahl an hochwertigem kroatischen Wein an. Dazu wird köstlichster Käse mit verschiedenen Marmeladen und luftgetrocknetem Schinken gereicht. Lobenswert: Das charmante Personal glänzt mit umfangreichem Wissen zu den Weinen auf der Karte.

  • 4coffee Soul Foods — Ul. Hrvoja Vukčića Hrvatinića 9: Wenn es um den momentanen Hotspot für Kaffee in Split geht, lohnt sich die Suche nach dem wirklich versteckten Laden. Am südlichen Ende des Josipa Parks, zwischen dem Grünen Markt und der alten Stadtmauer, findet man den angeblich leidenschaftlichsten Barista Kroatiens.

  • Tri Volta — Dosud 9: Ganz unaufgeregt und authentisch mit den Einheimischen ein Bier trinken und frisch geschnittenen Prosciutto geniessen: Das kann man schon seit 40 Jahren am besten im Tri Volta. Vom Fischer bis zum Hipster reicht die Kundschaft, die hier ein- und ausgeht — die Taverne ist wegen der günstigen Drinks und des leckeren Essens äusserst beliebt.

  • Bokeria — Cosmijeva ul. 2: Das Motto der Bokeria-Crew «Kochen ist Kunst» ist hier definitiv keine leere Phrase. Das Restaurant, im Zentrum der Stadt gelegen, besticht nicht nur durch fantastischen Soul Food, sondern auch durch eine super entspannte Atmosphäre. Im Gegensatz zu den vielen traditionellen Restaurants in Split wurde hier Wert auf ein cooles, modernes Ambiente mit viel Licht gelegt. Aber egal ob es ums Essen oder die Einrichtung geht, hier wirkt nichts gewollt, nur gekonnt.

  • Hotel Park — Hatzeov perivoj 3: Von diesem neu renovierten 5 Sterne Hotel lässt sich Split wunderbar erkunden. In nur 10 Minuten erreicht man das Zentrum zu Fuss. Das Design des Hotels interpretiert traditionelle Werte modern.

Solta:

Die Insel Solta ist perfekt, um sich dem hektischen Alltag zu entziehen, ein gutes Buch zu lesen und lange Spaziergänge zu machen. Die weniger touristische und ruhige Insel ist ausschliesslich auf der Nordseite und im Inselinneren bewohnt. Vier bis sechs Mal täglich verkehrt die Autofähre zwischen dem Dorf Rogač und dem Festland.

Segeltörn:

Es gibt wohl keine bessere Art, die Schönheit der kroatischen Küste zu entdecken, als per Segelboot. Orvas Yachting oder Navigare Yachting bieten Komplettpakete mit Boot inklusive Skipper — für eine abenteuerliche Reise auf dem Meer.

Viel Spass beim Entdecken!

Text & Fotos: Nectar & Pulse
Regie & Edit: TROYEAH
Kamera: Spinadavide

Making of

Kuoni Reiseberatung

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit einem unserer Reise-Experten in einem Reisebüro in Ihrer Nähe, damit Sie noch mehr erfahren zu Ihrem bevorzugten Hotel. Mit der Hilfe unserer Experten finden Sie die Reise, die am besten zu Ihnen passt.

Beratungstermin vereinbaren