Die fünf besten Orte für einen Drink mit Panorama

Best of Bars mit Aussicht auf Mykonos

Mykonos war eine der ersten griechischen Inseln, die in den 60er Jahren den Tourismus als Einnahmequelle entdeckte. Zuerst kamen die Hippies, dann Stars wie Jackie Onassis, gefolgt von der Gay-Community, den Kreuzfahrttouristen und schliesslich dem Partyvolk. Heute bietet Mykonos einen Mix aus alldem: Wer Hummer für 100 Euro knacken möchte, findet ihn genauso wie derjenige, der für ein Bier nicht mehr als zwei Euro zahlen will. Wers gerne ruhig mag, legt sich an einen einsamen Strand, und wer feiern will, muss auch nicht weit suchen. Und was ist mit der Krise Griechenlands? Als Tourist bekommt man nichts mit: Man zahlt mit Kreditkarte, bezieht Geld am Bankomaten, die Einheimischen sind gut gelaunt und sehr gastfreundlich. Hier die besten fünf Orte für einen Drink mit Aussicht. 

1 Kiki’s, Agios Sostis Beach

Der bestbekannte Geheimtipp von Mykonos. Die rustikale Taverne liegt an einem unberührten Strand – keine Liegestühle, keine Sonnenschirme, keine Musik. Passend dazu hat das Lokal nicht einmal ein Telefon – reservieren kann man also nicht. Man wartet schnell mal eine Stunde auf einen Tisch. Doch es lohnt sich: Die Aussicht verzaubert, der gegrillte Fisch schmeckt wunderbar. Drink-Vorschlag: eiskalter Rosé. 

2 Buddha Bar Beach, Ornos

Mykonos gilt als das neue Ibiza. Deshalb macht es nur Sinn, dass im Mai 2015 die berühmte Buddha Bar von der spanischen Insel importiert wurde. Asiatische Küche, gute Sushi, Aussicht auf den Privatstrand und die Yachten. Bereits war Iker Casillas da! Drink-Vorschlag: White Princess – ein Saké mit Lemongrass-Öl und Passionsfruchtschaum.

3 Semeli, Mykonos-Stadt

Das Semeli befindet sich an perfekter Lage im Viertel «Little Venice». Alles strömt zum Sonnenuntergang hierher: Es gehört zum täglichen Ritual für alle jene, die in Mykonos-Stadt ihre Unterkunft haben. Die Sicht aufs Meer könnte nicht besser sein – es sei denn, ein Kreuzfahrtschiff ankert genau vor dem untergehenden Feuerball…! Drink-Vorschlag: Erdbeer-Margarita – fruchtig und gefährlich.

4 Elysium Sunset Cabaret, Mykonos-Stadt

Das Elysium nennt sich ein «straight friendly hotel». Das heisst so viel wie: Man darf auch als Nicht-Schwuler rein, ist aber definitiv in der Minderheit. Hier findet jeden Abend eine sehr unterhaltende Dragqueen-Show statt. Die Atmosphäre ist locker, der Blick geht über die ganze Stadt. Drink-Vorschlag: Elysium Pornstar Martini – süss und klebrig wie ein lästiger Liebhaber.

5 Jackie O’, Super Paradise Beach

Mykonos ist fest in der Hand der Gay-Community. Das Motto dieser bekannten Schwulenbar am alten Hafen von Mykonos-Stadt lautet: «From sunset to sunrise in style». Anders gesagt: Hier wird gefeiert! Wer jedoch auch den Tag geniessen möchte, besucht den Strandableger des Jackie O’ hoch über dem Super Paradise Beach. Dort plantscht man im Pool, schlürft Austern und blickt aufs Meer. Cocktail-Vorschlag: Champagner – what else?

Text und Fotos: Stefanie Rigutto

Kuoni Reiseberatung

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit einem unserer Reise-Experten in einem Reisebüro in Ihrer Nähe, damit Sie noch mehr erfahren zu Ihrem bevorzugten Hotel. Mit der Hilfe unserer Experten finden Sie die Reise, die am besten zu Ihnen passt.

Beratungstermin vereinbaren