Filmemacher

Piet Baumgartner

Vom Maschinenzeichner zum TV-Reporter, über das Journalismus-Studium gelangte Piet zu seiner wahren Berufung — der Filmemacherei. Nachdem er das Masterstudium in Spielfilmregie abschloss, bekam er während zweier Hospitanzen die Möglichkeit, den renommierten Regisseuren Frank Castorf und René Pollesch über die Schultern zu schauen. Die blühenden Erfahrungen aus dieser Zeit liess er wiederum in die Produktion neuer Kurzfilme einfliessen. 

Zur Person

Was inspiriert dich? 
Die Welt, Freunde, Zeitungen, Recherchen. 

Der Soundtrack deines Lebens?
Damien Rice.

Inwiefern bist du anders, wenn du reist? 
Der Geist ist offener. 

Wohin willst du unbedingt noch hinreisen? 
Nach Island und ach, einfach einmal rund herum. 

Was machst du nur im Ausland? 
Ohne Plan leben. 

Was vermisst du in der Ferne? 
Brot.

Was vermisst du in der Heimat? 
Den Weitblick.

Hörst du eher auf Deinen Verstand oder dein Bauchgefühl? 
Es bleibt ein ewiges Dilemma. 

Welche Person möchtest du unbedingt mal treffen? 
In dieser Hinsicht bin ich ganz zufrieden.

Zum Land

Was hast du in der Mongolei nicht erwartet? 
Diese unglaubliche Vielfalt: Sanddünen, Steppen, Hochland.

Wie würdest du deinen schönsten Moment in der Mongolei in zwei Worten beschreiben? 
Gnadenlose Stille. 

Wie hat sich dein Blick auf die Mongolei durch die Reise verändert? 
Ich habe jetzt eine ungefähre Vorstellung von diesem Land und seinen Bewohnern. 

Wie würdest du die Mongolei in 140 Zeichen beschreiben? 
Aufgeschlossen, aufstrebend, eine Gesellschaft im Wandel, sympathisch mit einzigartiger, umwerfender Landschaft. 

Eine neue Erkenntnis, die du in der Mongolei gewonnen hast... 
Gegorene Pferdemilch muss jetzt nicht mehr sein. 

Wie hat dein Frühstück ausgesehen? 
Tee irgendwo im Nirgendwo.

Was hast du dir gekauft? 
Sehr viele Postkarten.

Welches Wort hast du gelernt? 
«Zugrzugr».

Zum Film

Dein Film spielt in der Mongolei. Wieso? 
Weil man sich an der Landschaft nicht satt sehen kann. 

Wieso ist die Mongolei optisch und inhaltlich ein interessanter Ort, um einen Film zu drehen? 
Haben Sie sich das Video angeguckt? «Et voila».

Was möchtest du mit deinem Film zum Ausdruck bringen? 
Eher Eindruck als Ausdruck. Ich möchte die Mongolei aus Sicht des kleinen Schweizers zeigen. 

In welchem Land willst du deinen nächsten Film drehen? 
Es wird wohl die Schweiz sein. Die Flugkosten sind unschlagbar niedrig.

Dieses Projekt wird unterstützt von  Canon.

Kuoni Reiseberatung

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit einem unserer Reise-Experten in einem Reisebüro in Ihrer Nähe, damit Sie noch mehr erfahren zu Ihrem bevorzugten Hotel. Mit der Hilfe unserer Experten finden Sie die Reise, die am besten zu Ihnen passt.

Beratungstermin vereinbaren