Ferien Armenien

Die Reise ins Unbekannte

Ganz gleich wo man hinsieht: unberührte, sattgrüne Natur. Historische Kirchen und Klöster schmücken die Landschaft und lassen die Herzen von Architekturliebhabern höher schlagen. Entdecken Sie die seelenruhige und wenig bereiste Welt Armeniens.

Mystisch, christlich, naturbelassen — das geheimnisvolle Armenien am Fusse des Ararat heisst seine Besucher auf herzlichste Art willkommen. Dank seiner geografischen Lage betört das Land mit asiatischem und europäischem Flair zugleich: Atemberaubende Wanderkulissen, majestätisches schneebedecktes Gebirge und unentdeckte aber spektakuläre Klettergebiete erwarten die Besucher. Im Jahr 301 bekannte sich das Land zum Christentum und ist somit der erste «christliche Staat» der Geschichte.

Im Laufe der Jahrhunderte wurden viele Kirchbauten konstruiert: Es entstand eine Art Niederlassung für christliche Meisterwerke. Nicht nur um die von Menschen erschaffenen Bauwerke weben sich religiös geprägte Geschichten; auch der ruhende Vulkan Ararat, der heute auf türkischem Staatsgebiet liegt, ist vielbesungen und gernbeschrieben. So soll die Arche Noah nach der Sintflut hier gestrandet sein.

Erleben Sie einen wenig bereisten aber besonderen Flecken Asiens. Erforschen Sie die Ursprünge des Christentums und entdecken Sie die vielen Seiten Armeniens, an welche Sie Ihr Herz verlieren werden. Sei es bei einer Wanderung im Geghamgebirge oder an einem erholsamen Nachmittag am Sewansee.

Jetzt Ferien buchen