Ferien Marrakesch

Geheimnisvoll, magisch, unvergesslich

Die Stadt, die Marokko den Namen gab: Marrakesch. Wenn hier am Morgen die Sonne aufgeht, erwacht — begleitet vom gleichförmigen Sprechgesang des Muezzin — ein Märchen aus 1001 Nacht: glasierte Mauerverzierungen, rosafarbene Marmorbrunnen, türkis-grüne Mosaikfliesen.

In den gewundenen Gassen beginnt der Alltag: ohrenbetäubendes Hämmern bei den Messingschmieden, erstes lautes Feilschen im Souk für Lederwaren. Auf dem Rahba Kedima («Alter Platz») kaufen Quacksalber Zutaten für ihre Tinkturen, Bauern offerieren Mandeln, Datteln und lebende Hühner. Ausserhalb der Stadtmauern herrscht ein anderer Rhythmus: 180 000 Palmen rauschen in der Palmeraie sanft im Wind, im Jardin Majorelle gedeihen Pflanzen aus fünf Kontinenten. Orte zum Auftanken, bevor in der Medina der Tag ein zweites Mal beginnt: Bei Sonnenuntergang versammeln sich auf dem Platz Djemaa el Fna Schlangenbeschwörer, Gaukler und Geschichtenerzähler — irrwitziges Schauspiel, das die Sinne betört.

Jetzt Ferien buchen


 

Unsere Marrakesch-Reiseexperten

Alle Reiseexperten für Marrakesch anzeigen