Telefonische Auskunft: +41 (0) 44 277 41 00
Mo - Fr 08.30 - 18.00 Uhr

Ferien, in denen man alles vergisst

Ferien, in denen man alles vergisst

Kuoni ist zurück! Nach über 15 Jahren lanciert das Traditionsunternehmen eine schweizweite Marketingkampagne. Mit dem bewährten Slogan «Ferien, in denen man alles vergisst» erinnert Kuoni an seine ureigene Passion: das Fernweh der Menschen zu lindern und ihre Reiseträume zu erfüllen.

Im Jahr 2000 versprach Kuoni seinen Kunden Ferien, in denen diese alles vergessen. Ein Slogan, den die Schweizerinnen und Schweizer auch heute noch untrennbar mit Kuoni verbinden. Er stand für das ureigene Selbstverständnis des Unternehmens.

In der Firmengeschichte Kuonis hat sich in der Zwischenzeit viel getan: Seit September 2015 ist das Unternehmen Mitglied der DER Touristik Group und somit Teil eines führenden europäischen Reisekonzerns. Die DER Touristik Group, mit einem Umsatz von ca. 5.8 Milliarden Franken und 7.1 Millionen Gästen pro Jahr, ist ein Unternehmen der REWE Group, des drittgrössten Handelsunternehmens Deutschlands. 

Teil eines führenden europäischen Reisekonzerns

Dank der Marktdominanz des Mutterhauses profitieren Kuoni-Kunden neu von einem attraktiveren Preis-Leistungs-Verhältnis. Ab der Wintersaison 2016/2017 offeriert das Reiseunternehmen seinen Gästen zudem das vielfältigste Angebot aller Zeiten.

Was sich in über 110 Jahren nie geändert hat, ist die Leidenschaft Kuonis, unterschiedlichste Reisewünsche zu erfüllen. Ferien zu ermöglichen, in denen man alles vergisst. Damals wie heute.

Aus diesem Grund tritt Kuoni ab sofort wieder mit seinem leicht modernisierten Erfolgs-Slogan «Ferien, in denen man alles vergisst» auf. Gleichzeitig erfolgt eine mehrwöchige schweizweite Marketingkampagne, die ab Montag (31. Oktober 2016) auch von TV-Spots begleitet werden wird.

«Gratis WiFi – bisher hat niemand danach gefragt»

Die Zürcher Werbeagentur Wirz hat für Kuoni eine dem Zeitgeist entsprechende Kampagne aufgebaut. Claudia Herkert, Marketingverantwortliche von Kuoni, erklärt, man spreche mit einem Augenzwinkern gesellschaftliche Trends an. Allen voran die «Always on»-Mentalität. «Wir zeigen Situationen, in denen man sich selbst wiedererkennt», so Herkert.

Zu sehen ist beispielsweise eine junge Frau, die seit Tagen vergessen hat, Fotos auf Facebook zu posten. Ein anderes Sujet stellt ein verliebtes Pärchen dar, das auch nach mehreren Tagen Liebesferien noch nicht nach dem Passwort für das Gratis-WiFi gefragt hat. Claudia Herkert: «Sie alle erleben mit Kuoni Ferien, in denen sie alles vergessen.»

Sujets und Spots zum Downloaden

Die Marketingkampagne dauert bis Ende Januar 2017. Eine Dokumentation der Sujets und Spots steht hier zum Download bereit: Ferien, in denen man alles vergisst, bzw. bei Youtube.