Telefonische Auskunft: +41 (0) 44 277 41 00
Mo - Fr 08.30 - 18.00 Uhr

Starkes Wachstum der Online-Buchungen und mehr Reisende ans Mittelmeer

Die Internet-Reiseportale Kuoni.ch und Helvetictours.ch verzeichneten von Januar bis Juli 2013 ein Buchungswachstum von 50% gegenüber der gleichen Vorjahresperiode. Die Steigerung ist vor allem auf das Wachstum der 2012 eingeführten Angebote mit dynamischen, vorpaketierten Ferien zu bestmöglichen, tagesaktuellen Preisen zurückzuführen. Erfolgreiche Preisverhandlungen in der Reiseproduktion sowie der Einkauf von Exklusivitäten steigerten die Nachfrage rund um das Mittelmeer. Die Konsumenten profitierten von anhaltend günstigen Preisen. Vor allem Griechenland, die Türkei, Zypern und Spanien steigerten die Buchungszahlen. Der regnerische Frühling 2013 sorgte für einen zusätzlichen Nachfrageschub im Schweizer Markt. Für die Wintersaison 2013/14 werden durchschnittlich leicht günstigere Reisepreise erwartet.

«Unsere online Angebotsstrategie mit einfach buchbaren Reiseangeboten zu bestmöglichen Preisen kommt bei den Konsumenten sehr gut an. Die Buchungszahlen auf unseren Internetportalen haben unsere Erwartungen für 2013 bereits übertroffen. Gleichzeitig sind die komplexeren und beratungsintensiven Buchungen in den Reisebüros auf dem Niveau des Vorjahres, und dies bei geringer Anzahl Reisebüros. Dank stark geführten Preisverhandlungen in der Reiseproduktion und einer positiven Konsumentennachfrage, erwarte ich für Kuoni Schweiz 2013 Marktanteilgewinne», erklärte Thomas Goosmann, CEO von Kuoni Schweiz, heute an einer Veranstaltung in Zürich vor Medienvertretern.

Zusätzlich zum starken Wachstum von kuoni.ch und helvetictours.ch verzeichnete das Internetportal lastminute.ch seit Anfang 2013 eine Steigerung der Buchungen von +161%. Das von Kuoni betriebene Portal wurde im Januar 2013 neu lanciert. Es bietet Reisen aller grossen Anbieter in der Schweiz an und ermöglicht den Kunden somit einfache Vergleichsmöglichkeiten.

Bei den Reisedestinationen zählen 2013 auf der Kurzstrecke Griechenland, die Türkei, Zypern und Spanien zu den Gewinnern.

Insgesamt verzeichnete Kuoni Schweiz im 1. Halbjahr 2013 höhere Nettoerlöse und ein gesteigertes Betriebsergebnis (EBIT) gegenüber 2012. Die Buchungszahlen für 2013 liegen im einstelligen Prozentbereich über Vorjahr. Kuoni Schweiz ist Teil der Geschäftseinheit Outbound Europe/Asia der Kuoni-Gruppe (siehe Halbjahresbericht der Kuoni-Gruppe vom 22. August 2013).

Für die bevorstehende Wintersaison 2013/14 werden durchschnittlich leicht günstigere Reisepreise gegenüber dem Vorjahr erwartet. Dies ist einerseits auf vorteilhafte Preisverhandlungen und andererseits weiterhin attraktive Währungskurse gegenüber dem Schweizer Franken zurückzuführen. Durchschnittliche günstigere Reisepreise gibt es für die Karibik und Mexiko, die Malediven, Tunesien und Marokko. Leicht höhere Preise werden für die Kanarischen Inseln, die Vereinigten Arabischen Emirate, Oman sowie Destinationen in Asien beobachtet.