• DE
Telefonische Auskunft: +41 (0) 44 277 41 00
Mo - Fr 08.30 - 18.00 Uhr

Kuoni veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2010

3.5.2011, 9:37 - Kuoni stellt seine umfangreichen Aktivitäten im Bereich Corporate Responsibility (CR) bereits zum dritten Mal in einem eigenen Bericht vor. Der anspruchsvoll gestaltete Report informiert umfassend über die Projekte und Initiativen, mit denen das Unternehmen aktiv Verantwortung für einen nachhaltigeren Tourismus übernimmt. Bei der Gestaltung hat Kuoni mit der Schweizer Künstlerin Marie Velardi zusammengearbeitet. Sie hat eindrückliche Bilder von Inseln geschaffen, die von den Folgen des Klimawandels bedroht sind.Der neue Nachhaltigkeitsbericht ist ein Auszug aus dem CR-Programm von Kuoni und soll dem Leser eine schnelle Übersicht über die Fortschritte in diesem Bereich ermöglichen. Im Report integrierte „Web Codes“ bringen den Leser zu weiterführenden Informationen auf der dafür eigens eingerichteten Website.

Die zentralen CR-Projekte Kuonis widmen sich vor allem der Sensibilisierung der Mitarbeitenden für nachhaltiges Handeln und der Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in die Wertschöpfungskette. Weitere Projektschwerpunkte liegen in der Minderung des Klimawandels und dem Schutz der natürlichen Ressourcen sowie der Einhaltung der Menschenrechte – insbesondere dem Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung in den bereisten Ländern. Kuoni hat in diesen Bereichen 2009/2010 erfolgreich gearbeitet und ist damit dem Ziel eines verantwortungsvollen und nachhaltigen Tourismus einen Schritt näher gekommen.

„Darüber hinaus weitet Kuoni seine diesbezüglichen Anstrengungen fortlaufend aus und beschäftigt sich dabei auf verschiedenen Ebenen ausführlich mit den komplexen Herausforderungen eines nachhaltigeren Tourismus“, sagt Peter Rothwell, CEO der Kuoni-Gruppe. „Auf der Suche nach Strategien, diese Herausforderungen effektiv anzugehen, arbeiten wir mit Wissenschaftlern und Experten unterschiedlicher Fachrichtungen zusammen. Sie kommen im Nachhaltigkeitsbericht 2010 auch zu Wort und zeigen dabei interessante Perspektiven für weitere Projekte auf.“

Die Schweizer Künstlerin Marie Velardi hat mit ihrem „Atlas des îles perdues“, der aus dem Jahr 2107 auf das vergangene Jahrhundert zurückblickt, im Meer versunkene Inseln kartographiert. Sie  verleiht dem Report mit ihren fragilen Zeichnungen bedrohter Paradiese ein einprägsames Gesicht, das die Bedeutung verantwortungsvollen unternehmerischen Handelns für die Zukunft unserer Erde auf künstlerische Weise unterstreicht.

Der Kuoni Nachhaltigkeitsbericht 2010 ist auf www.kuoni-corporate-responsibility.com als PDF oder Druckversion bestellbar.