Telefonische Auskunft: +41 (0) 44 277 41 00
Mo - Fr 08.30 - 18.00 Uhr

Kuoni's Engagement

Frau hält bunte Bänder

Kuonis Leidenschaft gilt dem Reisen. Unser grosser Respekt gegenüber fremden Ländern und Kulturen sowie gegenüber der Natur, unseren Partnern und Mitarbeitenden erfordert bei all unseren Tätigkeiten ein hohes Mass an Rücksicht.

 

Kuoni ist überzeugt, dass das Reisen nur auf der Basis von mehr Nachhaltigkeit eine vielsprechende Zukunft hat. Deshalb begreift Kuoni die Probleme, die der Tourismus verursacht, als Herausforderung, die es auf breiter Basis in verschiedenen Bereichen anzugehen gilt. Wir versuchen, zur Erhaltung kultureller Vielfalt und eines natürlichen Gleichgewichts in der Natur ebenso beizutragen wie zu besseren Lebensbedingungen und stabilen sozialen Verhältnissen in vielen bereisten Ländern. 

Nachhaltige Produkte

In Zusammenarbeit mit Kuoni hat das Institut für Tourismus an der Hochschule Luzern eine Studie über die Kundennachfrage von nachhaltigen Reiseprodukten durchgeführt. Die Studie zeigte, dass 22 Prozent der Kunden Nachhaltigkeit als einen der drei wichtigsten Entscheidungsfaktoren bei der Buchung einer Reise betrachten. Kuoni ist bestrebt, kontinuierlich die Nachhaltigkeit der Reiseprodukte zu steigern und eine breite Auswahl an nachhaltigen Reisen anzubieten. Kuoni arbeitet eng mit Partnerhotels zusammen mit dem Ziel, deren Nachhaltigkeit zu verbessern. Ausserdem unterstützt Kuoni Nichtregierungsorganisationen und weitere Partner aus der Tourismusbranche, die innovative und nachhaltige Produkte entwickeln. Um die Auswirkungen einer Reise auf das Klima zu reduzieren, bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, den bei einer Flug- oder Schiffsreise entstandenen CO2-Ausstoss zu kompensieren.

 

 

Faire Arbeitsbedingungen

Wir engagieren uns für faire Arbeitsbedingungen in der Tourismusbranche. Darum haben wir Menschen-und Arbeitnehmerrechte in unsere Einkaufsstandards integriert. Diese vertraglichen Bestimmungen verpflichten unsere Lieferanten zur Einhaltung lokaler Arbeitnehmerrechte sowie internationaler Menschenrechte, um jede Form von Diskriminierung zu vermeiden und einen sichereren und sauberen Arbeitsplatz sowie die Zahlung eines Mindestlohnes zu gewährleisten. Wir bemühen uns, dass unsere Lieferanten diesen Anforderungen langfristig gerecht werden können und unterstützen sie bei der Umsetzung. 

Menschenrechte und Tourismus

Sämtliche Touristikunternehmen stehen vor der großen Herausforderung, die Einhaltung der allgemeinen Menschenrechte bei ihren internationalen Partnern und generell vor Ort zu forcieren, Missstände aufzudecken und gemeinsam nach Lösungen zu suchen.

Der Abschlussbericht des UN-Sonderbeauftragten für Menschenrechte, John Ruggie, legte 2011 erstmals einen verbindlichen Rahmen für die Verantwortung von Wirtschaftsunternehmen für die Menschenrechte fest. Die Unternehmen sind aufgefordert, die Achtung der Menschenrechte in ihre Unternehmenspolitik zu integrieren und ihre Einhaltung entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu gewährleisten.

Der Roundtable Menschenrechte im Tourismus ist eine Multi-Stakeholder-Initiative und versteht sich als offene Plattform zur Förderung der Menschenrechte im Tourismus. Er ist ein Impulsgeber für Unternehmen, Organisationen und Institutionen, die sich für die Einhaltung der Menschenrechte im Tourismus einsetzen. Die Teilnahme steht allen institutionalisierten Akteuren, die sich mit den Grundsätzen des Roundtables identifizieren, offen.

Umweltschutz

Kuoni ist sich bewusst, abhängig zu sein von den natürlichen Ressourcen und den einzigartigen Landschaften an den Reisezielen. Es ist somit unsere Aufgabe, Massnahmen zu treffen, um negative Auswirkungen des Reisegeschäfts auf die Umwelt zu minimieren. Kuoni konzentriert sich auf Projekte, die den Klimawandel, den Schutz der Korallenriffe, Wasser und die Biodiversität betreffen. Auch ist die Verbreitung von Wissen zum Thema Umweltschutz ein zentraler Aspekt.

Erfahren Sie mehr über die Umweltschutzmassnahmen unseres Mutterhauses DER Touristik.

Kinderschutz

Weltweit werden jährlich mehr als zwei Millionen Kinder Opfer sexueller Ausbeutung. Dieses Verbrechen wird auch durch den Tourismus gefördert und die touristische Infrastruktur wird dafür missbraucht. Kuoni hat sich dazu verpflichtet, die sexuelle Ausbeutung von Kindern durch Information, Prävention und konkrete Projekte zu bekämpfen. Mit der Unterzeichnung des «Code of Conduct for the Protection of Children from Sexual Exploitation in Travel and Tourism» verpflichtet sich Kuoni, präventiv zu handeln, um Kinderprostitution zu verhindern. Im Rahmen von «The Code» informiert Kuoni seine Kundschaft, nimmt Partner vertraglich in die Pflicht und zeigt Partnerhotels und Mitarbeitenden, wie sie reagieren sollen, wenn sie bei ihrer Tätigkeit auf Kindsmissbrauch aufmerksam werden.