Telefonische Auskunft: +41 (0) 44 277 41 00
Mo - Fr 08.30 - 18.00 Uhr

CO2 Kompensation

Wiese mit Weg und Bäumen

CO2-Kompensation

Die Folgen der Klimaveränderung werden den Tourismus in den nächsten Jahren stark beeinflussen. Auch der Tourismus trägt weltweit zur Emission von Treibhausgasen bei. Deshalb kompensiert Kuoni den Klimaeffekt eigener Geschäftsflüge und unterstützt in Zusammenarbeit mit der Klimaschutzorganisation myclimate mehrere Projekte.
Der Flug- und Schiffreisegast bezahlt für den berechneten Treibhausgas-Ausstoss einen freiwilligen bestimmten Geldbetrag, den myclimate in Klimaschutzprojekte investiert. Schwerpunktmässig in Entwicklungsländern, aber auch in Europa und Neuseeland, werden mit Hilfe des Geldbetrages klimabelastende, fossile Energiequellen durch erneuerbare Energien ersetzt oder Energieeffizienzmassnahmen realisiert. So wird dieselbe Menge an klimawirksamen Emissionen wieder eingespart. Unter dem Strich wird also dank der Kompensation kein Treibhausgas freigesetzt. 

Kuoni Klimaprojekte

Kompost auf Bali
Beim Klimaschutzprojekt auf Bali handelt es sich um eine Recyclinganlage, die aus organischen Abfällen Kompost herstellt und diesen dann verkauft. Die Abfälle werden nicht deponiert oder verbrannt, sondern kompostiert. Damit wird die Entstehung des gefährlichen Treibhausgases Methan vermieden. Dies leistet einen Beitrag zur Minderung des Abfallproblems auf Bali, produziert biologischen Dünger für die Landwirtschaft und schafft 120 Arbeitsstellen für lokale Angestellte, die den Kompost herstellen.

Mehr Informationen zum Projekt.


Öfen für Kenia
Beim Klimaschutzprojekt in Kenia geht es um lokal produzierte, effiziente «Upesi-Öfen», die den Holzverbrauch reduzieren und dazu beitragen, die einzigartige Vegetation und Biodiversität des Kakamega-Regenwaldes zu bewahren. Die Öfen haben einen saubereren Verbrennungsprozess und stossen daher weniger Russ aus, was zu weniger Infektionen der Atemwege bei Frauen und Kindern führt. Der verminderte Gebrauch von Brennholz und die damit einhergehende reduzierte Abholzung vermeiden nicht nur den Ausstoss von Treibhausgasen, sondern entlasten auch die Frauen, die in mühsamer Arbeit Feuerholz beschaffen müssen.

Mehr Informationen zum Projekt
.


Biodiesel für Bali
Das Ziel des zweiten Klimaschutzprojektes in Bali ist die Umwandlung von Altpflanzenöl aus Hotels und Restaurants in Biodiesel, der als Treibstoff verwendet wird. Der Biodiesel wird in einer speziell für das Projekt erbauten Recyclinganlage produziert, die als Sozialunternehmen betrieben wird und sozial benachteiligten Menschen die Möglichkeit eines gesicherten Einkommens bietet. Durch den Ersatz von fossilem Dieseltreibstoff mit Biodiesel lassen sich klimaschädliche CO2-Emissionen verhindern. Zudem wird das soziale und ökologische Bewusstsein der Hotels und Restaurants, die das Altöl zum Recycling zur Verfügung stellen, geschärft. 

Flug- und Schiffsreisen kompensieren

Übernehmen Sie Verantwortung für unseren Planeten und kompensieren Sie Ihren Flug auf unserer Kuoni-myclimate Website. Hier finden Sie weitere Informationen und häufig gestellte Fragen zur CO2-Kompensation.