Telefonische Auskunft: +41 (0) 44 277 41 00
Mo - Fr 08.30 - 18.00 Uhr

Ferien Kleine Antillen

Suchen & Buchen

  • Datum auswählen
  • Datum auswählen
Was ist Ihnen wichtig?
Kuoni Beratung

Beratung durch unsere Reiseexperten

Am Telefon 044 - 277 41 00 In der Filiale Filiale finden

Zu einer langen Kette aufgereiht ziehen sich beschauliche Eilande durch die östliche Karibik — bis vor die Küste Südamerikas. Ihr gemeinsamer Nenner: Sie sind alle exklusive Ferienparadiese. Doch jedes mit ganz eigenem Charakter.

Die Kleinen Antillen, das sind die «Inseln über und unter dem Winde». Bergig und tropisch grün oder flach und sonnenverwöhnt — hier findet jeder sein Ferien-Eldorado. Filmreife Kulissen lassen sich zuhauf aufspüren; Entspannung unter Palmen finden Sie an kaum besuchten Traumstränden. Während die einen Inseln mit Korallenriffs locken, tummeln sich anderswo Wale in Küstennähe. Gehen Sie auf Entdeckungstour in tropischen Fjorden, paddeln Sie mit dem Kanu durch Mangroven auf smaragdgrünen Kanälen und unter dichtem Blätterdach. Schnuppern Sie sich durch Gewürzgärten, tauchen Sie auf feudalen Anwesen in die Vergangenheit ein und wandern Sie durch Tropenwälder, vorbei an hohen Wasserfällen und eindrücklichen Vulkanen.

Englische Antillen
Antigua und Barbados, Saint Lucia, Grenada und Tobago — Namen, deren exotischer Klang alleine schon geheimnisvolle Ferne verkündet. Ferien auf den Spuren von Freibeutern und Piraten, in kolonialen Hafenstädtchen oder an einsamen Sandstränden. Auf den Englischen Antillen schöpfen Sie aus der vollen Schatzkiste karibischer Klischees: endlose Traumstrände, üppige Regenwälder, bunte Unterwasserwelten. Antigua — Ankerplatz für Yachten und Segelschiffe aus der ganzen Welt. Machen auch Sie halt an einer der unzähligen einsamen Buchten. Grenada — Gewürzkasten der Karibik, zwischen Zimt und Zucker. Saint Lucia mit ihren kegelförmigen Zwillingsvulkanen — eine karibische Postkartenkulisse. Gestalten Sie Ihre Ferien gemütlich — an den schneeweissen Stränden von Barbados. Oder abenteuerlich mit einem Tauchausflug in der «Pirates Bay» auf Trinidad & Tobago. Eine Destination, 32 Inseln: St. Vincent & The Grenadines bieten nebst idyllischen Stränden und türkisen Lagunen auch Abenteuer im Regenwald. Die Naturinsel Dominica besticht durch eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt. Etwas langsamer geht es auf der exklusiven Insel Anguilla zu und her, hier ist vor allem Entspannung angesagt. Dem Luxus frönen lässt es sich auf St. Kitts & Nevis. Vielfalt ist der gemeinsame Nenner dieser Paradiese. Für welches entscheiden Sie sich?

Französische Antillen
Wenig ist in unseren Breitengraden bekannt über die Karibikinseln Guadeloupe und Martinique, noch weniger über St. Martin und St. Barthélemy. Dabei haben die Französischen Antillen jede Menge zu bieten: eindrückliche Erlebnisse zwischen lieblichen Landschaften und vorzüglicher Verköstigung. Guadeloupe und Martinique — Perlen der Karibik. Ihrer Form wegen gaben die Ureinwohner Guadeloupe einst den Namen «Schmetterlingsinsel». Und Martinique ist «Madinia», die Blumeninsel, der üppigen Flora wegen. Auf den Französischen Antillen wechseln wild romantische Landschaften mit hübschen Kolonialdörfchen, bewohnt von gastfreundlichen Menschen. Geniessen Sie französisches Savoir-Vivre mit karibischem Flair: süffige Bordeaux-Weine und frische Baguettes in kleinen Restaurants am Tropenstrand. Atmen Sie die Düfte von Zimt und Muskat, bewundern Sie die farbenprächtige Vielfalt von Hibisken, Orchideen und Bougainvilleas — ein Meer an Eindrücken, das die Sinne verzaubert.

ABC-Inseln
Aruba mit endlosen Bilderbuchstränden, das Taucherparadies Bonaire, Curaçao mit seinen kolonialen Architekturjuwelen — das sind die ABC-Inseln. Sich dem Charme des kunterbunten Völkergemischs und des Singsangs des Papiamento entziehen? Unmöglich. Papiamento — Kreolensprache und Lingua franca der niederländischen ABC-Inseln vor der Küste Venezuelas. Ursprünglich eine Mischung aus Spanisch und Holländisch, fanden auch Wörter aus dem Englischen, Französischen, Portugiesischen und aus afrikanischen Sprachen Eingang in den Wortschatz der Einheimischen. Ein wortreiches Idiom, und dennoch — ein Wort für «Wetter» gibt es hier nicht. Denn die Sonne und warme Temperaturen um die 28 Grad verwöhnen Sie hier das ganze Jahr über. Wechseln Sie ein paar Worte mit den herzlichen Inselbewohnern und faulenzen Sie an glänzend-weissen Stränden.

Turks & Caicos
Die Inselchen Turks & Caicos — abgeleitet vom Turk-Cactus und den Cays — liegen zwischen dem Atlantik und der Karibik. Die zwei Inselgruppen sind die englische Sonnengarantie — sie liegen unter dem Radar Grossbritanniens. Ihr Pluspunkt: Keine Masse, nur Klasse.

Beliebte Regionen

Alle Regionen anzeigen