Telefonische Auskunft: +41 (0) 44 277 41 00
Mo - Fr 08.30 - 18.00 Uhr

Ferien Karibik

Ein Wort, das die Seele fliegen lässt: durch kunterbunte Leichtigkeit, sinnliche Exotik, mitreissende Rhythmen. Finden Sie Ihr persönliches Inselglück — egal, ob auf Ihrem Wunschzettel «Luxusrefugium» oder «Abenteuerland» steht.

Das Luftbild erinnert an ein impressionistisches Gemälde: Da reiht sich Insel an Insel zu einem eleganten Bogen, allesamt in üppigem Grün und weiss umrahmt. Türkishelle Untiefen vermischen sich mit ultramarinblauen Wasserflächen. Beim Näherkommen zeigt sich: Die Inseln geniessen nicht nur eine zauberhafte Naturkulisse, sondern auch eine inspirierende Kultur-Melange — geprägt von einem friedlichen Miteinander, Lebensfreude und Gelassenheit. Die Musik trägt das ihrige bei. Calypso, der Inbegriff karibischer Fröhlichkeit. Reggae, der Kult-Sound aus Jamaika. Salsa, Tanz der Leidenschaft auf Kuba. Für das Wohlbefinden ebenso zuträglich: Auf der farbig bemalten Holzveranda im Schaukelstuhl zurücklehnen, das Ambiente verinnerlichen — karibische Alltagsrealität.

Grosse und Kleine Antillen — schillernde Inseljuwele der Karibik

Die bogenförmig angeordneten Inselwelten und das sie umspulende Karibische Meer bilden diese facettenreiche und paradiesische Region im westlichen tropischen Teil des Atlantischen Ozeans — die Karibik. Die vier Hauptinseln der Karibik — Kuba, Jamaika, Puerto Rico und Hispaniola, letztere unterteilt in Haiti und die Dominikanische Republik — bilden zusammen mit unzähligen vorgelagerten Inselchen die westlich gelegenen Grossen Antillen. Abseits der Bilderbuchstrände locken tropische Regenwälder, Tropfsteinhöhlen, Mangrovenwälder und Gebirge. Der höchste Gipfel der Karibik ist der 3098 Meter hohe Pico Duarte in der Dominikanischen Republik. Durch die östliche Karibik ziehen sich, einer langen Kette gleich, die idyllischen Eilande der Kleinen Antillen. Das sind, neben weiteren Inseln, Antigua, Barbados, St. Lucia, Grenada, Guadeloupe, Martinique, St. Martin und St. Barthélemy, oder auch die «Inseln uber dem Winde» genannt. Sie stehen unter dem Einfluss der Passatwinde, die viel Feuchtigkeit heranwehen, welche in den Bergen hängen bleibt. Das Resultat: uppige Tropeninseln mit filmreifen Kulissen — das Refugium von Jack Sparrow in «Fluch der Karibik». Auch Trinidad und Tobago ist Teil der Kleinen Antillen als ihr sudlichster Inselstaat, zählt aber nicht zu den «Inseln uber dem Winde». Die «Inseln unter dem Winde» liegen vor der Kuste Südamerikas; sie sind flach und weisen ein eher trockenes Klima auf — der Passatwind weht jedoch auch hier. Die ABC-Inseln mit Aruba, Bonaire und Curaçao, sind Teil davon.