• DE
Telefonische Auskunft: +41 (0) 44 277 41 00
Mo - Fr 08.30 - 18.00 Uhr

Dieses Schiff buchen

Seit 2003 setzt die junge amerikanische Reederei Oceania Cruises mit ihren anspruchsvollen Schiffen ganz eigene Akzente und gilt unter Kennern als besonderer Tipp. 

Route & Preise

Beratung

Unsere Kreuzfahrtspezialisten kennen die neusten Schiffe und Trends, beraten Sie kompetent und mit erfrischender Leidenschaft.

Sie erreichen uns unter:
044 277 52 00

Reisebericht: Riviera (Oceania Cruises)

Der Geheimtipp – Oh! wie Oceania Cruises

Ja, etwas mutig ist die Aussage schon, aber das nochmalige Nachdenken bestärkt meine Meinung, dass wir die Reederei definitiv als Geheimtipp anpreisen dürfen.

Erst kürzlich hatte ich die erste Gelegenheit für ein paar Nächte, mich selber an Bord von der top Qualität (Hard- und Software) und vor allem dem hochstehenden Service überzeugen zu können. Bislang kannte ich nur die sehr positiven Meinungen meiner Arbeitskollegen.

Die Reederei ist noch jung, startete erst 2003 mit 3 sogenannten R-Schiffen (von der insolventen Renaissance Cruises, welche Ende der 90er Jahre 8 fast baugleiche Schiffe in Auftrag gab) im Luxusbereich. Die Schiffe sind für heutige Begriffe klein, bieten Platz für knapp 700 Passagiere und für die damalige Zeit boten Sie eine grosse Anzahl an Balkonkabinen. Die Amerikanische Reederei investierte dann wie viele andere auch, in 2 Neubauten – die Marina und die Riviera – welche 2011/2012 getauft wurden und mit ca. 1250 Passagieren etwas grösser ausfallen. Mit Ihrer Grösse zählen sie dennoch zu den „kleineren“ Schiffen und können so kleinere Häfen anlaufen, oder auch mal in romantischen Buchten tendern – wo Schiffe mit 2000 und mehr Passagieren nicht anlegen.

Also – was hat mich denn so begeistert auf der Riviera?

Bereits beim Check-in im Terminal wurde ich sehr freundlich und zuvorkommend empfangen. Die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der gesamten Crew hat mich jeden Tag, an jedem Ort des Schiffes, begleitet. Dem Personal war nichts zu viel. Sahen Sie einen Gast der etwas vermisste, sorgte man sich sofort darum – damit dem Wunsch des Gastes entsprochen werden konnte. 

Ankommen auf dem Schiff – Wow, was für ein Entrée! Modern, geschmackvoll, hell und grosszügig mit einem Hauch von majestätisch – so empfand ich das Eintreten aufs Schiff beim Receptionsbereich. Ich wusste sofort – hier wird’s mir bestimmt ganz gut gefallen!

Das Design auf dem ganzen Schiff überzeugt. Es passt alles hervorragend zusammen. Angenehme, wohlfühlende Farbkombinationen – da sieht man ja doch auch oft sehr zusammengewürfelte Stile auf anderen Schiffen. Dem Schiff kommt natürlich das junge Alter von 3 Jahren zu Gute.

Überall extrem viel Platz. An Deck, im Gang, im Treppenhaus, in der Bar, im Theater – wo man hin geht, es ist nie überfüllt. Nicht mal im Buffet-Restaurant beim Frühstück oder beim Mittagessen, selbst draussen auf der Terrasse nicht – nichts wurde auch nur zu knapp bemessen und gebaut. Auch Liegestühle gab‘s freieJ Diese sind übrigens super bequem mit einer dicken Matratze. Der Poolbereich – auch sehr schön konstruiert – lud viele Gäste zum Schwimmen und Abkühlen ein. 

Kulinarische Köstlichkeiten auf höchstem Niveau!

Bei Oceania kennt man keine festen Tischzeiten oder fixe Sitzzuteilung. Etwas was mir persönlich sehr gefällt, möchte ich mich doch in den Ferien nicht einschränken müssen. Gäste entscheiden selber wann und in welchem Restaurant Sie essen gehen. Nebst dem eleganten Grand Dining Room – wo internationale Spezialitäten serviert werden, wählt man zwischen 4 Spezialitätenrestaurants aus – und dies wohlverstanden OHNE Aufpreis! Alle 4 Restaurants bieten eine grosse Auswahl an lokalen Speisen im dazu passenden Ambiente.

Toscana – italienische Highlights, Polo Grill – Steakhouse, Jacques – Französische Küche und das Red Ginger – asiatische Spezialitäten. Gerade über das Letztere ist man bei Oceania sehr stolz und bei der Kundschaft scheint es das Beliebteste zu sein. Auf einer 7-nächtigen Kreuzfahrt, kann man alle 4 Spezialitätenrestaurants 1x besuchen – kleiner Tipp - reservieren Sie unbedingt schon zu Hause Ihren Tisch. Es wäre eine Sünde diese kulinarischen Erlebnisse zu verpassen.   

Wer die Gaumenfreuden gerne mit einem richtig guten Kaffee abrundet, findet diesen in der Baristas – Kaffeebar.

Oceania kennt einen lockeren Umgang in Sachen Garderobe. Sportlich tagsüber, Sportlich elegant heisst der Dresscode abends. Es gibt kein Kapitäns-Gala-Dinner – von daher ist das Packen kein Stress – wer aber möchte, geht zum Kapitänsempfang und kleidet sich da etwas schicker.

An Bord herrschte immer eine sehr ruhige Atmosphäre – keine Hektik und auch kein Lärm. So waren z.B. störende Lautsprecherdurchsagen sehr rar. Abends geht wer Lust hat kurz zur Show im Theater und danach trifft man sich zu einem „Absacker“ an der Martini’s Bar. Einfach eine total entspannende Stimmung rund um die Uhr.

Das Schiff ist übrigens auch eine faszinierende Kunstgalerie. Überall – egal wo man lang geht, trifft man auf tolle Kunstwerke. Ein Genuss fürs Auge.

An Bord der Riviera oder Marina, fühlen sich alle wohl die gerne ein internationales Ambiente in ungezwungener Umgebung mögen (Bordsprache Englisch), modernes Design lieben, gerne gut schlemmen, interessante Routen mit kleinen Häfen ansteuern möchten – und die Animation von morgens bis nachts nicht missen.  

Technische Daten:

  • Länge: 236m
  • Breite: 32m
  • BRZ: 65‘000
  • Passagiere: 1250
  • Crew: 800
  • Passagierdecks: 11
  • Baujahr: 2012
  • Berlitz-Bewertung: 4,5*

Cornelia Gemperle, Kuoni Cruises, 27.07.2015

Artikel teilen: