• DE
Telefonische Auskunft: +41 (0) 44 277 52 00

Reisen im Privatjet: Nordamerika

«Highlights»

  • Grönlands grandiose Eisberge
  • Gletscherflug über den Denali-Nationalpark
  • Bärenbeobachtung auf der Katmai-Halbinsel

Beratung


Unsere Kreuzfahrtspezialisten kennen die neusten Schiffe und Trends, beraten Sie kompetent und mit erfrischender Leidenschaft.

Sie erreichen uns unter:
044 277 52 00

Superlative von Grönland bis Kanada

Reisedaten:
04. August - 19. August 2018, 16 Tage

Ein Traum wird wahr - mit dem Privatjet ALBERT BALLIN von Grönlands Eisbergen über Alaskas wilde Weiten bis zu den engen Gassen des kanadischen Québec.

Von Grönlands funkelnden Eiswelten über die grandiosen Höhen des Denali bis zu den smaragdgrünen Tiefen des Lake Louise, von Kanadas majestätischen Weißkopfseeadlern bis zu Alaskas Königreich der Bären – in Nordamerikas wilden Weiten setzt die Natur ganz eigene Maßstäbe. Dazu die pure Lebensfreude in Vancouver genießen und in Québec die Seele Frankreichs spüren: Begleiten Sie Ihren Privatjet ALBERT BALLIN auf einer spektakulären Reise zu den Wunderwelten der nordamerikanischen Natur.

Ab CHF 71880.- pro Person ab/bis Hamburg

Reiseverlauf

1.-2. Tag: Zürich - Hamburg - Kangerlussuaq - Ilulissat, Grönland

Ihre Reise zu den Naturwundern Nordamerikas beginnt ganz entspannt in der Hansestadt Hamburg. Bei einem Empfang lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen, ehe Sie gegen 13.00 Uhr an Bord Ihres Privatjets gehen. Dank der «günstigen» Zeitverschiebung landen Sie bereits nachmittags in Grönland.

Die Rushhour der Eisberge

So weit das Auge reicht, glitzern die kalten Giganten in allen Nuancen von Weiss und Blau. Nur das gelegentliche Knacken und Knirschen bricht die Stille an Grönlands einzigartigem Ilulissat- Eisfjord. «Eisberge» lautet die Übersetzung von Ilulissat – und tatsächlich könnte kein Name passender sein für dieses spektakuläre UNESCO-Weltnaturerbe, in dem sich auf einer Länge von 40 km und einer Breite von 7 km Eisberg an Eisberg reiht. Auf den ersten Blick scheint an diesem so aussergewöhnlichen Ort die Zeit stillzustehen, doch tatsächlich sind die Eismassen ruhelos und ständig in Bewegung. Denn weiter im Landesinneren kalbt der Sermeq-Kujalleq-Gletscher ununterbrochen und sorgt mit unvorstellbaren fast 35 Milliarden weiteren Tonnen Eis jährlich für den niemals endenden Stau im Fjord. Im gemächlichen Tempo schieben sich die Eisberge gegenseitig in Richtung Mündung, wofür sie rund 12 bis 15 Monate brauchen. Doch für einige der Eisberge ist dies erst der Anfang einer viel längeren Reise: Die kleineren von ihnen schaffen es bis aufs offene Meer, und selbst diese sind noch so gross, dass sie rund 4.000 km zurücklegen, bevor sie völlig geschmolzen sind – etwa auf der Höhe von New York City.

3.-4. Tag: Kangerlussuaq - Anchorage, USA

Fairbanks, USA

Fairbanks

Über den Atlantik führt uns unsere Reise weiter auf die Spuren der Goldgräber und mitten hinein in die arktische Wildnis: Fairbanks, die grösste Stadt im Landesinneren von Alaska, ist ideal, um die vielfältigen Reize der rauen Natur zu entdecken und zu geniessen. Bei unserer Ankunft liegt aufgrund der Zeitverschiebung bereits ein langer Tag hinter uns, der allerdings noch ein weiteres Highlight als Alternative zum Dinner im Hotel bereithält: Wer noch immer in Entdeckerlaune ist, geniesst die besondere Ehre, am Bankett der Yukon Quest Mushers teilzunehmen, dem traditionellen Festessen für die Lenker des legendären Hundeschlittenrennens.

4.-5. Tag: Anchorage - Kodiak, USA

Husky Sledge, Alaska

Husky Sledge

Heute werden wir selbst zum Musher und gleiten mit den Hundeschlitten durch die grenzenlosen Weiten. Authentischer lässt sich Alaska nicht erleben. Ebenso lebensnah sind die Eindrücke, die das Museum of the North schenkt. Die preisgekrönte Ausstellung erzählt auf höchst anschauliche Weise von den Menschen und der Natur, die das Leben in Alaska prägen. Noch einmal spüren wir dann die Faszination des Yukon Quest, wenn wir dem Startschuss des Rennens beiwohnen und die schlauen Vierbeiner mit viel Beifall auf den Weg schicken. Den Kontrast zwischen den heissen Quellen des Chena River und den umliegenden eisigen Landschaften bewundern und vielleicht sogar ein Bad nehmen – das ist ebenso ein echtes Alaska-Abenteuer wie die exklusive Öffnung des Ice Museums in Fairbanks, in dem uns kunstvolle Eisskulpturen entgegenfunkeln. Vor den Toren von Fairbanks empfängt Sie die Pike's Watefront Lodge mit einem wunderbaren Blick auf den Chena River.

7.-9. Tag: Kodiak - Vancouver - Sonora Island, Kanada

Four Seasons Resort Whistler, Kanada

Four Seasons Resort Whistler

Nach dem Frühstück nehmen Sie mit Ihrem Privatjet Kurs auf Vancouver. In Vancouver gehen wir an Bord einer Yacht und geniessen während der Fahrt zum kleinen Ort Squamish neben der Aussicht auf die winterlichen Küsten ein erstklassiges Dinner mit Blick auf den Sonnenuntergang. Zurück an Land, empfängt uns nach einem kurzen Transfer Whistler, das Kennern als einer der besten Wintersportorte Nordamerikas gilt. Das malerische Städtchen bietet mit seinen berühmten hochalpinen Gipfeln und Gletschern, dem 33 km² grossen Skigebiet und idealen Schneebedingungen eine grosse Auswahl an exzellenten Pisten. Hier geniessen Sie drei Nächte im edlen Ambiente des Four Season Resort Whistler.

10.-11. Tag: Vancouver, Kanada

Bison, Yellowstone-Nationalpark, USA

Bison, Yellowstone-Nationalpark

Beste Aussichten auf die Landschaft, ein Drink am Kaminfeuer und ganz viel Luxus: Unser Hotel in Jackson Hole - das Four Season Resort Jackson Hole - begeistert mit vielen Vorzügen, und doch können wir es kaum erwarten am nächsten Tag, einen der berühmtesten Nationalparks der USA in eisigem Glanz zu erleben.

12.-13. Tag: Vancouver - Kanadische Rocky Mountains

Bison, Yellowstone-Nationalpark, USA

Bison, Yellowstone-Nationalpark

Beste Aussichten auf die Landschaft, ein Drink am Kaminfeuer und ganz viel Luxus: Unser Hotel in Jackson Hole - das Four Season Resort Jackson Hole - begeistert mit vielen Vorzügen, und doch können wir es kaum erwarten am nächsten Tag, einen der berühmtesten Nationalparks der USA in eisigem Glanz zu erleben.

14.-15. Tag: Calgary - Québec, Kanada

Bison, Yellowstone-Nationalpark, USA

Bison, Yellowstone-Nationalpark

Beste Aussichten auf die Landschaft, ein Drink am Kaminfeuer und ganz viel Luxus: Unser Hotel in Jackson Hole - das Four Season Resort Jackson Hole - begeistert mit vielen Vorzügen, und doch können wir es kaum erwarten am nächsten Tag, einen der berühmtesten Nationalparks der USA in eisigem Glanz zu erleben.

16. Tag: Québec - Hamburg, Deutschland - Schweiz

Hamburg, Deutschland

Hamburg, Deutschland

Nach dieser erlebnisreichen Reise treten Sie heute Ihre Heimreise nach Hamburg an.