• DE
Telefonische Auskunft: +41 (0) 44 277 41 00
Mo - Fr 08.30 - 18.00 Uhr

Kreuzflug: Winterzauber im hohen Norden

«Highlights»

  • Übernachtung im ICEHOTEL
  • einzigartiges Polarlicht
  • Hundeschlittentour durch die verschneite Wildnis
  • das Tor zum Eismeer – Tromsø

Beratung


Unsere Kreuzfahrtspezialisten kennen die neusten Schiffe und Trends, beraten Sie kompetent und mit erfrischender Leidenschaft.

Sie erreichen uns unter:
044 277 52 00

Ein Reich aus Eis unter der Mitternachtssonne

Reisedaten:
20. – 25. Februar 2017, 6 Tage

Ein Traum wird wahr - mit dem Privatjet ALBERT BALLIN das Polarlicht in Lappland und auf Spitbergen erleben.

Wo könnte man die schönsten Seiten des Winters besser geniessen als im Norden Skandinaviens? Schon beim Landeanflug im Privatjet ALBERT BALLIN zeigt sich die winterliche Pracht Lapplands wie eine Märchenlandschaft unter den Tragflächen. Geben Sie sich dieser Faszination hin, und lassen Sie sich von aussergewöhnlichen Winteraktivitäten rund um Spitzbergen ebenso beeindrucken wie von der lebendigen Stadt Tromsø mit ihrem reichhaltigen Kulturangebot sowie mit etwas Glück vom magischen Polarlicht am Nachthimmel.

Ab CHF 23‘760.- pro Person ab/bis Hamburg

Reiseverlauf

1. Tag: Schweiz - Hamburg

Bevor Sie an Bord des Privatjets ALBERT BALLIN in das Abenteuer starten, lassen Sie sich an Land verwöhnen: Nach einem kulinarischen Auftakt geniessen Sie die Nacht im luxuriösen THE FONTENAY an der Alster.

2. Tag: Hamburg – Kiruna, Schweden

Kiruna, die nördlichste Stadt Schwedens empfängt Sie mit ihrer kuriosen Geschichte: Um neue Erzvorkommen zu erschliessen, werden die Stadt und seine Bewohner bis zum Jahr 2033 um 5 km umgesiedelt. Viele weitere Anekdoten erfahren Sie bei einer Stadtrundfahrt und einer Besichtigung der ganz aus Holz gebauten Kirche. 

Von hier aus ist es dann nicht weit bis zu Ihrer arktischen Unterkunft: dem ICEHOTEL. Was für ein arktisches Erlebnis: Wer mutig ist, bettet sich bei einer Raumtemperatur von bis -8 °C in einem Thermoschlafsack auf Rentierfelle und übernachtet in den künstlerisch gestalteten Art Suites oder unter künstlichem Polarlicht in der Polarlicht-Suite. Gleichzeitig haben wir für Sie aber auch ein separates «warmes» Zimmer reserviert, das Ihnen jederzeit zur Verfügung steht.

3.-4. Tag: Kiruna - Longyearbyen, Spitzbergen

Heute heisst es Svalbardi fundinn – Spitzbergen voraus. Auf dem nördlichsten Flughafen der Welt in Longyearbyen landen Sie mitten im Herzen der kalten Küste, deren Erkundung Sie sowohl am Tag als auch bei Dunkelheit tief beeindrucken wird. Eher zufällig entdeckte Willem Barents die Inselgruppe anno 1596 – gut vier Jahrhunderte später wandeln Sie auf seinen Spuren durch die Ausläufer des Adventdalen hin zum Camp Barentz. Hier, mitten in der nordischen Wildnis, ist ein Blick in den Abendhimmel unvergleichlich: Millionen von funkelnden Sternen, mit etwas Glück das phänomenale Polarleuchten und dazu eine faszinierende Stille. Selten waren alle Sinne so hellwach. Nachdem Sie im Svalbard Museum Ihr Wissen über den Spitzbergen-Archipel vertieft haben, erwarten Sie atemberaubende Winteraktivitäten: Lernen Sie, ein Hundeschlittengespann durch die einzigartige Landschaft zu steuern, fahren Sie mit den schnell zu beherrschenden Motorschlitten, oder wagen Sie eine Wanderung durch eine Eishöhle unter tiefstem Packeis.

5. Tag: Longyearbyen - Tromsø, Norwegen

«Tor zum Eismeer» und noch so viel mehr. Aus vielerlei Gründen bietet Tromsø beste Aussichten für Ihren letzten Stopp: Schon aus der Luft sticht die Stadt mit ihrer langen Geschichte zwischen den Fjorden, Bergen und Inseln heraus und lässt erahnen, wie vielseitig und lebendig sie ist. Überzeugen Sie sich von der zentralen Bedeutung des «Tores zum Eismeer» für die Polarforschung bei einem Besuch des Polarmuseums, und nehmen Sie das reiche neoklassizistische Architekturerbe bei einem historischen Stadtrundgang in Augenschein. Wahrzeichen von Tromsø ist die beeindruckende Eismeerkathedrale, die Ihnen ihre Türen abseits der Besucherzeiten für ein exklusives Konzert öffnet*. Nach einem Abendessen mit typisch norwegischen Fischspezialitäten richten Sie den Blick ein letztes Mal Richtung Himmel: Auch in Tromsø stehen die Chancen sehr gut, dass Ihnen das Polarlicht den Weg zum Hotel weist. Ein unbeschreiblicher Abschluss für eine unbeschreibliche Reise.

* Vorbehaltlich behördlicher Änderung.

6. Tag: Tromsø - Hamburg - Schweiz

Nach dieser erlebnisreichen Reise treten Sie heute Ihre Heimreise über Hamburg in die Schweiz an.