• DE
Telefonische Auskunft: +41 (0) 44 277 41 00
Mo - Fr 08.30 - 18.00 Uhr

Kreuzflug: Traumzeit

«Highlights»

  • das «Galapagos Down Under»: Kangaroo Island
  • Geysire und Maori-Kultur
  • Great Barrier Reef
  • private Wasservilla auf den Malediven

Beratung


Unsere Kreuzfahrtspezialisten kennen die neusten Schiffe und Trends, beraten Sie kompetent und mit erfrischender Leidenschaft.

Sie erreichen uns unter:
044 277 52 00

Traumzeit in Australien und Neuseeland

Reisedaten:
02. – 22. April 2017, 21 Tage

Ein Traum wird wahr - mit dem Privatjet ALBERT BALLIN Australien und Neuseeland erleben.

Australien und Neuseeland – Sehnsuchtsziele und Reiseträume. Und schon die Anreise im Privatjet könnte mit einem luxuriösen Stopp auf Ko Samui nicht angenehmer sein. Lassen Sie die Einzigartigkeit Australiens und Neuseelands an berühmten Stätten wie dem Uluru oder mit der Kultur der Maori voll und ganz auf sich wirken. Danach warten die prachtvollen Tempel rund um das Sultanat Yogyakarta und ein herrlich entspannter Abschluss auf den Malediven auf Sie.

Ab CHF 64900.– pro Person ab/bis Hamburg

Reiseverlauf

1. Tag: Schweiz - Hamburg

Im luxuriösen Hotel THE FONTENAY an der Alster erleben Sie einenluxuriöser Reiseauftakt in Hamburg, dann fliegen Sie mit uns bis ans Ende der Welt.

2.-3.Tag: Hamburg – Ko Samui, Thailand

Auf Ko Samui ist jeder Schritt wie ein Spaziergang in einem Postkartenmotiv. Je nach Lust und Laune entspannen Sie bei Ihrem Aufenthalt in den traumhaften Gärten des Four Seasons Resort Koh Samui mit buddhistischer Ruhe – oder lassen sich von den beeindruckenden Abbildern Siddhartha Gautamas verzaubern: Auf der kleinen Insel Ko Phan im Nordosten, die über einen Damm zu erreichen ist, ragt das kolossale Wahrzeichen rund 12 m in den Himmel. Die Buddha-Statue ist gleichermassen Anziehungspunkt für Touristen wie Gläubige. Nur einen Katzensprung entfernt befindet sich ein weiteres Ausflugsziel von Ko Samui: die erst 2004 errichtete Tempelanlage Nuan Na Ram. Auch hier thront über den bunten Häusern eine imposante, 18-armige Buddha-Statue – zudem trifft man in der Anlage die dort lebenden Mönche. Ein Genuss für die Sinne – ebenso wie Ihre Abendgestaltung: Barfuss im weissen Sand, lassen Sie den Abend ausklingen – voller Vorfreude auf den roten Kontinent Australien.

4.-5. Tag: Ko Samui - Perth, Australien

Ihr Tor zu Australien – tausende Kilometer sind es von hier bis zur nächsten grösseren australischen Stadt: Perth liegt malerisch am Swan River und einsam am Rande der Wüste. Am nächsten Morgen führt Sie die Entdeckerlust zu einer äusserst bizarren Szenerie: Mit dem Flugzeug heben Sie ab zum Nambung-Nationalpark. Dort breiten sich in der kargen Vegetation Tausende der spektakulären Pinnacles, auf Deutsch Zinnen, vor Ihnen aus. Die eindrucksvollen Säulen sind bis zu 4 m hoch und vermutlich das Erbe einer versunkenen Vegetation, deren Wurzelsysteme über die Jahrtausende von Wind und Wasser mit Kalkstein überzogen wurden. Ebenso beeindruckend ist eines der kulturellen Zentren der Region Perth: Fremantle. Bei einem Stadtspaziergang durchstreifen Sie die bewegte Vergangenheit der Stadt, die mit dem Fremantle Prison, dem Round House oder dem Fremantle History Museum zahlreiche Meilensteine der australischen Geschichte zu bieten hat.

6.-7. Tag: Perth - Uluru (Ayers Rock)

Magisch-rot erhebt es sich aus dem Outback – eines der berühmtesten Wahrzeichen Australiens: Von Perth aus fliegen Sie mit dem Privatjet zum Uluru, ehemals Ayers Rock genannt. An dem bedeutsamen Monolithen treffen sich die Traumzeitpfade der mythologischen Schöpfer und machen ihn zu einem der heiligsten Orte der Aborigines. Doch am späten Nachmittag nähern Sie sich zunächst dem rostrot leuchtenden Bergmassiv Kata Tjuta, auch Olgas genannt, wandern durch seine Schönheit und geniessen einen traumhaften Sonnenuntergang. Am frühen Morgen ist es dann der Aufgang der Sonne, der Sie zum Uluru lockt. Zum herrlichen Farbenspiel am Felsen wird Ihnen ein Frühstück gereicht. Am Nachmittag hingegen werden Ihre Geschmackssinne auf eine Bush Tucker Tour geschickt: Jahrtausende nutzten die Aborigines das Outback als Quelle für Nahrung und Medizin – Sie gewinnen Einblicke, wie man sich in der Wüste ernährt. Deutlich exklusiver wird das Mahl am Abend: Beim Dinner speisen Sie auf einer Düne unter dem Sternenhimmel und lassen sich von einem einheimischen Storyteller sowie Didgeridoo- Klängen verzaubern.

8.-10. Tag: Uluru - Adelaide,

Man nennt es auch das «Galapagos von Down Under»: Kangaroo Island, Ihr nächstes Ziel. Nach einem entspannten Nachmittag im Hotel, Ihrer luxuriösen Lodge, haben Sie zwei volle Tage Zeit, die fantastische Natur von Australiens drittgrösster Insel zu erkunden.

Zu den Wundern von Kangaroo Island gehört das Hanson Bay Wildlife Sanctuary, in dem unzählige Vögel, Kängurus und Wallabys zu Hause sind und die Koalas genüsslich an Eukalyptusblättern nagen. Der Flinders Chase National Park ist nicht zuletzt Heimat für die streng geschützten und sehr seltenen Schnabeltiere, die als lebende Fossilien gelten. Am Admirals Arch - einem spektakulär vom Meer ausgewaschenen Torbogen - dösen die Neuseeländischen Seebären. 75 m über dem Meer thront ein anderes fantastisches Naturwunder: die Remarkable Rocks. Über 550 Millionen Jahre lang haben Wind, Regen und Sand diese bemerkenswerte Felsformation am Ende der Weirs Cove geschaffen, die Ihnen grossartige Ausblicke auf den Ozean bis hin zum Cape du Couedic beschert. Dort steht einer der drei Leuchttürme von Kangaroo Island und warnt seit 1909 Schiffe vor den tückischen Riffen der Küste. Die Seal Bay hält ebenfalls ein eindrucksvolles Erlebnis für Sie bereit: Bis zu Hunderte Seelöwen versammeln sich oft in der von Klippen geschützten Bucht und zeigen kaum Scheu vor Menschen. So ist es möglich, zusammen mit Rangern durch eine der grössten Kolonien Australiens zu spazieren und das ein oder andere ungewöhnliche Foto zu machen. Auf Blitzlicht gilt es aus Rücksicht auf die Tiere zu verzichten. Selbst Ihr Hotel entpuppt sich als Sehenswürdigkeit: Einsam gelegen, ist das umweltbewusste Haus fast autark und verfügt etwa über eine eigene Strom- und Wärmeversorgung sowie Wärmegewinnung, wie Sie bei der «Behind the scenes»-Tour durch die Southern Ocean Lodge auf Wunsch entdecken können. Lassen Sie dann noch am frühen Abend bei «Kängurus und Canapés» den Blick von den grasenden Beuteltieren zum herrlichen Sonnenuntergang schweifen, wenn die fantastische Landschaft von Kangaroo Island Ihnen einen weiteren unvergesslichen Moment beschert.

11.-12. Tag: Adelaide - Queenstown, Neuseeland

"Haere mai" - willkommen in Neuseeland. Die Natur begleitet Sie weiter nach Neuseeland, auf die Südinsel des «Landes der langen weissen Wolke». So ist es vom gemütlichen Queenstown nicht weit zu einem atemberaubenden UNESCO-Weltnaturerbe, dem Milford Sound. Stolze 1.692 m reckt sich hier der Mitre Peak in die Höhe und krönt eine Fjordlandschaft von majestätischer Schönheit, in der sich Wasserfälle in die Tiefe stürzen und Regenwälder bis heute wild und unzugänglich sind. Eine Welt, der Sie sich vom kleinen Te Anau aus nähern, entlang des Lake Te Anau und vorbei an den Mirror Lakes, die für ihre Wasserspiegelungen berühmt sind. Wenn scheinbar nur noch Felswände vor Ihnen auftauchen, eröffnet der Homer Tunnel Ihnen den Zugang zum grandiosen Milford Sound, den Sie mit dem Boot erkunden. Schon wartet das nächste Highlight: Mit dem Helikopter* geht es zurück nach Queenstown – hinweg über eine malerische Landschaft, mit Zwischenlandung auf dem Tutoko-Gletscher.

* wetterabhängig

13.-14. Tag: Queenstown - Rotorua und Auckland

Im Herzen der Nordinsel empfängt Sie Rotorua – historischer Kurort, durch den noch der Charme des alten Empire weht, dampfende Thermalregion und ein Zentrum der Maori-Kultur. Mitglieder der Volksgruppe begrüssen Sie mit einer traditionellen Zeremonie in Te Puia, einer Begegnungsstätte der Maori. Hier sammeln Sie Einblicke in Kunst und Kultur – und nähern sich zum exklusiven Lunch dem grössten Geysirfeld Neuseelands mit seinen Schlammlöchern und Geysiren, von denen der Pohutu der bekannteste und explosivste ist. Regelmässig schleudert er seine Wasserfontänen hoch in die Luft – Schwefelgeruch inklusive. Am Nachmittag fliegen Sie ins multikulturelle Auckland. Der Segelsport ist äusserst beliebt in Neuseelands grösster Stadt. Denn während das Landschaftsbild von mehr als 50 inaktiven Vulkanen geprägt ist, liegt die Stadt  gleichzeitig zwischen Pazifik und Tasmansee. Entdecken Sie Auckland per  Stadtführung oder auf eigene Faust. Ein Muss ist der Sky Tower, der einen 360°-Blick auf die Metropole und ihr Umland bietet. Unten wuseln die Schiffe durch den Waitemata Harbour, und die Harbour Bridge spannt sich 43 m hoch über das Wasser. Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche «Tiki tour» – Neuseeländisch für «Spritztour».

15.-16. Tag: Auckland - Cairns

Ostern in Queensland. Welcher Naturschönheit möchten Sie sich intensiv widmen: dem Great Barrier Reef oder dem Daintree National Park? Sie haben die Wahl: Zum einen wartet das strahlend blaue Meer mit seiner fantastischen Unterwasserwelt. Mit dem Katamaran legen Sie zum Schnorcheln ab – gleich drei Riffe liegen auf Ihrer Route zu den herrlichen Revieren des Outer Barrier Reef. Verbringen Sie einen Tag in der Heimat von Engel-, Papagei- und Anemonenfischen, silbrig schimmernden Barrakudas, blauen Juwelenbarschen und vielen anderen Meeresbewohnern. Zum anderen lockt ein Ausflug in den Daintree National Park, den ältesten Regenwald der Welt. Nach einem ereignisreichen Tag können Sie sich in jedem Fall von beiden Höhepunkten auf einem Helikopterflug vom Hotel zum Flughafen aus der Vogelperspektive verabschieden.

17. Tag: Cairns - Yogjakarata, Indonesien

Nach Ihrem Abschied vom fünften Kontinent legen Sie einen bemerkenswerten Zwischenstopp ein: Das Sultanat Yogyakarta – Ihre Verbindung zwischen Australien und den Malediven – hat vor allem in seinem Umland zwei echte Höhepunkte der Weltkultur zu bieten. Rund um den aktiven Vulkan Merapi, wo die Bewohner noch auf traditionelle Weise leben und sich Hunderte Mythen um die Vergangenheit der Region ranken, gehen Sie in zwei der bedeutendsten Tempelanlagen des Buddhismus und des Hinduismus auf Spurensuche: Borobudur und Prambanan. Beide zählen zum UNESCO Weltkulturerbe und bieten spektakuläre Einblicke in die Architektur und Gepflogenheiten jahrhundertealter Religionen – eine unbeschreibliche Erfahrung.

18.-20. Tag: Yogyakarta - Malediven

Ein traumhafter Abschied. Wo sonst als auf den Malediven könnten Sie die auf der Reise gesammelten Eindrücke noch einmal höchst exklusiv und entspannt Revue passieren lassen? Im Shangri-La’s Villingili Resort & Spa beziehen Sie luxuriöse Wasservillen und geniessen das süsse Nichtstun. Ob Sie dabei einfach nur relaxen, mit der Schnorchelbrille den Kopf unter Wasser stecken oder ins Spa entschwinden – auf den Malediven verliert die Zeit ihre Bedeutung. Etwa 1.200 Inseln gibt es in diesem Archipel, und sie sind nicht nur für Menschen ein Eldorado: In den Gewässern gleiten Mantarochen majestätisch durch ihr Reich, in dem ausserdem Walhaie, Meeresschildkröten und viele andere Meeresbewohner leben. Was für ein exotischer und zugleich krönender Abschiedsgruss Ihrer aussergewöhnlichen Reise.

21. Tag: Malediven - Hamburg - Schweiz

Nach dieser erlebnisreichen Reise treten Sie heute Ihre Heimreise über Hamburg in die Schweiz an.