Telefonische Auskunft: +41 (0) 44 277 41 00
Mo - Fr 08.30 - 18.00 Uhr

Ferien Neuseeland

Suchen & Buchen

  • Datum auswählen
  • Datum auswählen
  • Alle Reiseziele

    Reiseziel eingeben

    Top 5 Reiseziele

    • Gran Canaria
    • Teneriffa
    • Mallorca
    • Malediven
    • Mexico/Yucatan

    Kurzstrecke

    • Side/Alanya
    • Kemer/Beldibi
    • Costa del Sol/Malaga
    • Azoren/Portugal
    • Kapverden

    Mittelstrecke

    • Fuerteventura
    • Lanzarote
    • Zypern
    • Dubai
    • Abu Dhabi

    Langstrecke

    • Mauritius
    • Punta Cana
    • Thailand/Phuket
    • Kuba
    • Seychellen
Was ist Ihnen wichtig?
Kuoni Beratung

Beratung durch unsere Reiseexperten

Am Telefon 044 - 277 41 00 In der Filiale Filiale finden

Das Land der langen weissen Wolke im blauen Pazifik: Aotearoa, Neuseeland. Ein Inselreich voller Mythen und Abenteuer, ein Ziel zum Bestaunen und zum Erobern. Lassen Sie sich Geschichten erzählen, und erleben Sie selber welche — in der Heimat der polynesischen Maori und der aus Europa eingewanderten Kiwis.

Dramatische Landschaften, sattes Grün und ewiges Eis. Regenwälder und Vulkane, frostige Bergseen und heisse Quellen, weltbekannte Weine und Multikulti-Küche auf höchstem Niveau. Wagen Sie einen Abstecher in die Bay of Plenty mit ihren Thermalquellen. Tauchen Sie ein ins urbane City-Ambiente Aucklands und Wellingtons. Oder suchen Sie die rauen Regionen eines nordischen Südens auf, der von der alpinen Gletscherlandschaft bis zum Sund die Höhepunkte Europas zu vereinen scheint. Rund um Queenstown erwartet Sie Adrenalin und Abenteuer bei Bungeejumping oder Riverrafting.

Kia Ora Neuseeland

Wer Neuseeland lediglich mit spärlich besiedelter Landschaft und riesigen Schafherden assoziiert, tut dem Zweiinselstaat mehr als unrecht. In ihm steckt mehr Fortschrittlichkeit als so manche Nation im alten Europa. Hier erhalten Frauen bereits 1893 das Wahlrecht. Ab 1960 wird Männern und Frauen für dieselbe Arbeit derselbe Lohn ausgezahlt. 1984 wird Neuseeland die erste atomwaffenfreie Zone der Welt. Nachhaltiges und gleichberechtigtes Miteinander und Friedfertigkeit ziehen sich auf diesem Fleckchen Erde durch Mensch- und Tierwelt.

Heimat von Mittelerde

Neuseeland ist einfach märchenhaft. Zu diesem Schluss kamen auch die Macher der Trilogie «Herr der Ringe». Über 150 Orte wählten sie als Filmschauplätze für Tolkiens Werk. Auch wenn es das Auenland, Hobbingen und Bruchtal in Wirklichkeit nicht gibt — wo Schäfchenwolken im Vorbeiziehen Schatten über sattgrüne Täler werfen, wo aus gigantischen Bergen sanfte Bächlein quellen und Nebelschwaden im Sonnenlicht tanzen, dort liegt die Magie förmlich in der Luft. Die Heimat von Mittelerde will entdeckt werden. Alles ist möglich, sogar der Aufstieg auf den höchsten Vulkan Neuseelands, den Mount Ruapehu. Ganz im Widerspruch zum Film, in dem es heisst: «Man kann nicht einfach nach Mordor spazieren ».

Neuseelands kulinarische Seite

Pinot Noir, Chardonnay, Merlot Cuvée — diese Namen zergehen auf der Zunge wie die edlen Tropfen selbst. Ihr Weltklasseniveau widerspiegelt den Standard, der nicht nur auf Neuseelands Weingütern, sondern auch in der Cuisine vorherrscht. Mit dem Pazifik vor der Tür sind Hummer, Austern und Fische stets frisch; an der Sonne reift Gesundes — von Artischocken bis Kiwis. Saftig grünes Weideland garantiert zartes Fleisch. Die Orte der Verköstigung: von ethno-gemütlich bis eco-edel.

Das Neuseeland der Maoris

Ausgestreckte Zunge, die Hände in die Hüften gestemmt und böser Blick: Wer schon mal ein Spiel der neuseeländischen Rugby-Union-Nationalmannschaft «All Blacks» am TV mitverfolgt hat, der weiss, was ein Haka ist. Den Ritualtanz der Maori führen sie vor jedem Match auf, um den Gegner einzuschüchtern. Haka, was nichts anderes als «Tanz» bedeutet, hat aber auch eine ganz harmlose Funktion: die Begrüssung von Gästen. Maori-Kultur hautnah erfahren, das ist in Neuseeland selbstverständlich. Die Traditionen, aber auch die Sprache der Ureinwohner, Te Reo Maori, ist fester Bestandteil der kulturellen Identität. Wer sich als Maori fühlt, der ist Maori. Ganz unabhängig vom genetischen Erbgut. Ihr Anteil in der Bevölkerung beträgt heute knapp 15 Prozent. Omnipräsent und weit über die Landesgrenzen berühmt sind die typischen Maori-Muster auf Bekleidung, in Schnitzereien und nicht zuletzt in Form von Tattoos auf der Haut.

Neuseelands vulkanische und geothermische Seite

Brodelnde Schlammlöcher, zischende Geysire, dampfende Krater — wenn Sie geothermische und vulkanische Phänomene aus der Nähe betrachten möchten, sind Sie in Neuseeland am richtigen Ort. Neuseeland gehört zum Pazifischen Feuerring — einige der aktivsten Vulkane der Welt befinden sich hier. Unterhalb Neuseelands erstreckt sich eine aktive Verwerfungslinie, auf der zwei gigantische Erdplatten miteinander kollidieren. Auf der Südinsel treffen sie aufeinander, werden empor gedrückt und bilden so die gewaltigen Southern Alps. Im Zentrum der Nordinsel schiebt sich eine Platte langsam unter die andere, was enorme Mengen unterirdischer Wärme freisetzt. Zu spüren ist diese besonders eindrücklich in Rotorua, wo brodelnde Schlammlöcher vor sich hin glucksen, Dampfschwaden aus der Kanalisation steigen und ein beständiger Schwefelgeruch in der Luft liegt. Gönnen Sie sich nach einem Tag voller geologischer Wow-Erlebnisse ein Bad in einer warmen Thermalquelle — etwa im Polynesian Spa beim Lake Rotorua.

Neuseelands Tierwelt

Neuseelands Tierwelt ist am vielfältigsten im Meer: Vor den Küsten Neuseelands lassen sich Wale, Delfine und Seelöwen beobachten, etwa bei Kaikoura. Die Küsten der Otago-Halbinsel sind Heimat grösserer Pinguinkolonien. Die landbewohnende Fauna hin gegen ist geprägt von der Isolation des Inselstaats im Südpazifik: Bevor der Mensch nach Neuseeland kam, lebten auf der Inselgruppe keinerlei Säugetiere, ausser jenen, die hier her fliegen oder schwimmen konnten. Daher bestand am Boden praktisch keine Bedrohung durch Raubtiere, was dazu führte, dass auffällig viele Vögel im Laufe der Evolution ihre Flugfähigkeit verloren. Das prominenteste Beispiel dafür ist der Kiwi, das neuseeländische Wappentier. Als mit dem Menschen jedoch Hunde, Katzen und Ratten nach Neuseeland kamen, wurde die einheimische Fauna teilweise bis zum Aussterben bedroht. Um den berühmten Kiwi vor demselben Schicksal zu bewahren, arbeiten heute gezielte Zuchtprogramme daran, den Bestand in der Wildnis zu vergrössern — damit auch die Kinder Neuseelands noch wissen, wie der Ruf des Kiwis klingt.

Beratung durch unsere Experten

Regula Zeller Auf Reisen Terminanfrage

Regula Zeller, Reiseexpertin

Kuoni Reisebüro Zürich Bellevue
Am Bellevue, Limmatquai 1, CH-8024 Zürich


Telefon: 058 702 65 35

Sprachen: Deutsch, Englisch

Mein Spezialwissen:
Reiseziele: Antarktis, Cook Islands, Kanada, Neuseeland, Peru

Reisearten: Kreuzfahrten, Luxusferien, Safari

Aktivitäten: Bushwalks, Safari, Tauchen

Sigrid Menzi Auf Reisen Terminanfrage

Sigrid Menzi, Persönliche Kundenbetreuerin

Kuoni Reisebüro Zürich Bahnhofplatz
Bahnhofplatz 7, CH-8001 Zürich


Telefon: 058 702 65 25

Sprachen: Deutsch, Englisch

Mein Spezialwissen:
Reiseziele: Bora Bora, Französisch-Polynesien, Moorea, Neuseeland, Rarotonga

Reisearten: Clubferien, Kreuzfahrten, Strandferien

Aktivitäten: Bushwalks, Safari, Tennis

Highlights

Milford Sound: Betörende Bucht

  • Out of the Ordinary
    Sehenswert

    Ihre grossen Ferien sind ganz dem Entdecken unseres Planeten gewidmet. Vor faszinierenden Naturpanoramen stehen, bedeutende Bauwerke sehen und an Orte gehen, die man einmal im Leben gesehen haben muss - so stellen Sie sich Ihre Ferien vor.

  • For the Kids
    Für die Kleinen

    In Ihren grossen Ferien sind Sie unterwegs mit Ihren Kindern. Dabei ist es Ihnen wichtig, dass sich die Kleinen mit neuen Freunden austoben und spielerisch auf Entdeckungsreise gehen können. Denn wenn es Ihren Kindern gut geht, können Sie sich in aller Ruhe entspannen.

Die eindrücklichste Art, den berühmten Fjord zu erkunden, ist per Boot oder Kanu: vorbei an Robben, Pinguinen, Wasserfällen, begleitet von Delfinen. Tausende Besucher zieht der Milford Sound täglich in seinen Bann — obwohl die Gegend zu den regenreichsten der Erde zählt.

Queenstown: Adrenalinschub

  • Sociability
    Unter Freunden

    Ihre grossen Ferien möchten Sie in geselliger Runde verbringen und die Zeit mit Leuten teilen, die Ihnen am Herzen liegen. Sich gemeinsam spannenden und interessanten Dingen widmen, Leidenschaften teilen und vielleicht sogar ein wenig Abenteuer erleben - so stellen Sie sich Ihre Ferien vor.

  • Sun & Fun
    Sun & Fun

    In Ihren grossen Ferien möchten Sie das Leben in vollen Zügen geniessen: sonnenbaden, entspannen und ins Nachtleben eintauchen - sei es mit dem Partner, mit alten oder neuen Bekannten. Und das am besten an einem angesagten Ort, an dem viel los ist.

Die kleine Stadt am Rand der Neuseeländischen Alpen hat sich ihren Ruf als Actionsport-Hochburg redlich verdient. Angeblich hat A. J. Hackett hier das Bungee-Jumping erfunden. Gleitschirmfliegen, Jetboot-Fahren und Mountainbiking sind weitere beliebte Aktivitäten. 

Waitangi: Wiege der Nation

  • Seasoned Exploration
    Erkunden

    In Ihren grossen Ferien möchten Sie Unbekanntes entdecken und andere Welten ergründen. Dabei geht es Ihnen um echte Auseinandersetzung und authentische Erfahrungen mit fremden Kulturen - mit dem Ziel, Ihren Horizont zu erweitern und mit reichen Erfahrungen zurückzukehren.

Der beste Schauplatz, um sich Neuseelands Geschichte zu vergegenwärtigen: Wo Engländer und Maori 1840 den Waitangi-Vertrag abschlossen, informiert heute ein Besucherzentrum. Neuseelands Nationalfeiertag am 6. Februar heisst denn auch «Waitangi Day» und wird hier mit viel Tradition begangen.

Beliebte Regionen

Alle Regionen anzeigen
Fakten über Neuseeland
Zeitverschiebung

MEZ + 11 Std.

Hauptstadt

Wellington

Währung

Neuseeland-Dollar (NZD)

Sprache

Englisch, Maori

Weitere Fakten
Klimaübersicht
Jan sehr empfohlen Feb sehr empfohlen Mär sehr empfohlen
Apr sehr empfohlen Mai empfohlen Jun nicht empfohlen
Jul nicht empfohlen Aug nicht empfohlen Sep nicht empfohlen
Okt empfohlen Nov empfohlen Dez sehr empfohlen
Weitere Klimainformationen